Jahresendzeitfragebogen 2007

Alle Jahre wieder: 2006, 2005, 2004, 2003.

Zugenommen oder abgenommen? Äh, schwieriges Thema. Und insbesondere in den letzten Wochen des Jahres zugenommen. Eines meiner Projekte für den Start ins neue Jahr.
Haare länger oder kürzer? Wahrscheinlich eher kürzer.
Kurzsichtiger oder weitsichtiger? Konstant.
Mehr ausgegeben oder weniger? Mehr. Es gab viele (leider auch ungewollte) Anschaffungen.
Der hirnrissigste Plan? „Och, dieses Jahr machste aber wirklich mal mehr Sport.“
Die gefährlichste Unternehmung? Gefährlich?
Die teuerste Anschaffung? Mein neues Notebook, weil das alte ja leider den Geist aufgegeben hat.
Das leckerste Essen? Dieser tolle Fisch in Setubal in Portugal. Er war extrem frisch, nur mit Meersalz abgeschmeckt und köstlich gegrillt. Ein Fest von einem Fisch.
Das beeindruckendste Buch? Kluun: Mitten ins Gesicht. Lest dieses Buch bloß nicht am Strand.
Der berührendste Film? Mmh, berührend. Wenn in diesem Jahr irgendwas berührend im Kino war, dann doch diese herzensguten Menschen in Wacken.
Das beste Lied? Morrisseys “let me kiss you”. Auch wenn es gar nicht aus diesem Jahr stammt.
Das schönste Konzert? Jarvis in Köln.
Die meiste Zeit verbracht mit…? Dem Mann meines Herzens.
Die schönste Zeit verbracht mit…? siehe oben.
Vorherrschendes Gefühl 2007? Nee, echt jetzt? Und: Gar nicht mal so schlecht.
2007 zum ersten Mal getan? In Portugal gewesen, in Barcelona gewesen, in Leipzig auf der Buchmesse gewesen, an einer Podiumsdiskussion teilgenommen, ordentlich mit Inlineskater gefahren.
2007 nach langer Zeit wieder getan? Viele Leute aus dem Abi-Jahrgang auf einem Haufen gesehen.
Drei Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen? Umzüge nach Berlin, Schichtdienst, kaputtes Notebook.
Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte? „Aber man muss doch irgendwie an meine ganzen alten Mails rankommen können…“ (Mission failed.)
2007 war mit einem Wort…? Hektisch. Anstrengend. Spannend.

3 comments on “Jahresendzeitfragebogen 2007

  1. Pingback: 2007 at frauniepi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.