Mal wieder: Ich woanders

Mütter nutzen das Internet viel stärker als Frauen ohne Kinder. Zahlreiche Webseiten versuchen, davon zu profitieren. Und deutsche Verlage haben das erkannt, wie die Übernahme der britischen Elternplattform Netmums.com durch den Springer-Verlag zeigt. In Deutschland sind die größten Familienseiten in der Hand privater Investoren.

Mein Beitrag im ZDF-Blog „Hyperland“ könnt ihr nach dem Klick lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.