Digitales Quartett: Wie arbeiten wir in Zukunft?

Frage mich nicht, wann und wo ich gearbeitet habe, miss mich an meinem Ergebnissen, so oder so ähnlich formulierte es Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen zuletzt auf der DLDWomen in München. Fakt ist: Nie war es einfacher, von überall zu arbeiten. Doch in all der Flexibilisierung gibt es immer wieder auch andere Töne wie zuletzt von Yahoo, die ihre Heimarbeiter wieder zurück ins Büro holten. Grund: Kreativität entsteht nur gemeinsam. Über all dies und noch viel mehr zum Thema Arbeit wollen wir am Montag um 21 Uhr sprechen. Das Digitale Quartett diesmal mit:

Igor Schwarzmann
Theresa Bücker

Daniel und mir.

Wer ist dabei?

Digitales Quartett: Die Zukunft der Werbung

Im Digitalen Quartett haben wir heute über die Zukunft der Werbung (oder die Werbung der Zukunft?) gesprochen. Begeistert war ich ja von der Sky-Kampagne, die bereits in Zügen getestet wurde, bei der man über die Scheibe eine Werbebotschaft sagen wir mal eingeflößt bekommen hat. Das nenne ich doch einmal einen innovativen Ansatz in der ganzen Diskussion die Werbung. Stattdessen sind die Nachrichten voll von Adblockern, dem Schmuh mit Werbeformen, der Kritik an Mediaagenturen und Rumgemecker über fehlgeplante Kampagnen. Doch heute soll es im Digitalen Quartett um die Zukunft gehen.

Die Gäste:
Thomas Koch besser bekannt als ufomedia, langjähriger Mediaplaner und Gründer, selbst ernannter Mr. Media
Curt Simon Harlinghausen, Gesellschafter und Geschäftsführer der AKOM360

Hier gucken: