Journal, 12.7.2017 – Bloggen und #12von12

„Als ich Sie damals kennenlernte, haben Sie in Ihrem Blog übers Stillen geschrieben. Würden Sie das heute wieder so machen?“ Diese Frage habe ich heute gestellt bekommen und musste erst einmal herum eiern. Würde ich? Vielleicht. Was zum Teufel habe ich damals eigentlich geschrieben? Also zuhause erst einmal nachlesen(1, 2, 3). Vermutlich würde ich heute nicht mehr darüber schreiben. Weil sich meine Art des Ins-Internet-Schreibens noch einmal verändert hat. Sicherlich stark beruflich getrieben – mit dem Chef diskutiere ich lieber berufliche Dinge als mein Stillverhalten und auch mit Mitarbeitern rede ich lieber über neue Projekte und Themen als über mein Privatleben. So verschwindet nach und nach ganz viel, was das Bloggen einmal ausgemacht hat. Manchmal finde ich das schade, meistens aber nicht. Gibt ja komischerweise nach 14 Jahren Blog immer noch Themen, die hier hineinpassen.

Und das sind meine #12von12


Kind in die Kita bringen. Mit Schirm.

Regenbedingtes Straßenbahnfahren. Ich bin ja derzeit eigentlich nur mit dem Fahrrad unterwegs.

Auszug aus meinem Mittagessen. Nicht im Bild: Der Salat, das Brot und der Cappucchino. Und die liebe Freundin.

Aufzugfahren im Verlag. Termin beim Chef.

Sohn abholen.

Mit dem Sohn nach Hause gehen.

Mit Schirm, Wiwo und Auto bepackt schnell noch ein Fahrstuhlselfie machen.

Ich erkläre den Versuch, ein einigermaßen okes Abendessen im Einkaufszentrum zu mir zu nehmen, gescheitert.

Morgens gebloggt aber nicht drauf hingewiesen. Schnell noch nachgeholt.

Uups.

Geschenke für Kitafreunde gekauft.

Ausblick um 23.56 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.