Franziska Bluhm


Mein Name ist Franziska Bluhm und ich freue mich sehr, dass Sie mehr über mich wissen wollen. Seit Oktober 2017 verdiene ich mein Geld als Journalistin, Bloggerin und Beraterin für Digitalisierung. Zuvor war fast sechs Jahre für die Verlagsgruppe Handelsblatt tätig: Von Januar 2012 bis November 2015 als Chefredakteurin von Wirtschaftswoche Online, von Dezember 2015 bis September 2017 Leiterin Digitale Vernetzung für Handelsblatt und WirtschaftsWoche.

Meine Schwerpunkte: Entwicklung und Umsetzung von Content- und Social-Media-Strategien, Gestaltung von Transformationsprozessen, Implementierung von Innovationen im Journalismus – ich gestalte den Medienwandel also sowohl strategisch, lege aber auch immer noch selbst gerne Hand an und schreibe oder produziere. Ich gebe Workshops inhouse (z.B. Social Media für Handelsblatt, WirtschaftsWoche, Orange, aber auch für unsere Contentmarketing-Tochter Planet C) und extern (zuletzt z.B. „Journalistisch bloggen“ oder „Snapchat und Instagram Stories in Journalismus und PR). Ab November 2017 bin ich als Lehrbeauftragte an der Europäischen Medien- und Businessakademie tätig.
Ich habe zwei Hackathons für Verlagsgruppe Handelsblatt organisiert und berate seit drei Jahren unsere Veranstaltungstochter „Euroforum“ bei der Konzeption des „Ada-Lovelace-Festivals“.
Auch für Moderationen stehe ich zur Verfügung (zuletzt zum Beispiel beim Digital Transformation Summit der WirtschaftsWoche, beim Native Ads Camp) oder bei „Rock the Blog“.

Ich bin im Beirat des Grimme-Instituts für die Wahlperiode 2016 bis 2019. Außerdem bin ich Juryvorsitzende des Finanzblogawards 2017.

Gemeinsam mit Daniel Fiene und Thomas Knüwer verleihe ich seit 2007 die Goldenen Blogger. In dieser interaktiven Live-Internetshow zeichnen wir Herausragendes aus dem Socialweb aus. Bei unserem zehnjährigen Jubiläum im Januar 2017 unterstützten uns erstmals sechs Sponsoren, so dass wir mit fast allen Nominierten im Basecamp in Berlin eine echte Gala feiern konnten. Das Bruttokontaktpotential der Gala über alle digitalen und analogen Medien lag bei rund 40.000.000 (Kein Scherz.) Hier können Sie den monatlichen Newsletter abonnieren.)

Meine bisherigen beruflichen Stationen in Kürze: Von 1998 bis 2004 habe ich Volkswirtschaftslehre (Diplomarbeit: Leiharbeit in Deutschland: Eine theoretische und empirische Analyse unter besonderer Berücksichtigung des Arbeitsangebots) und sammelte nebenbei erste Erfahrungen im Journalismus (100,6, Berliner Abendblatt, Süddeutsche Zeitung, Bild.de). Ich habe bei den Wirtschaftsmagazinen Wertpapier und Geldidee ein Volontariat (u.a. auch Magdeburger Volksstimme und Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung) absolviert und dort anschließend bis Ende 2006 als Redakteurin gearbeitet. Von Dezember 2006 bis Dezember 2011 war ich bei RP Online, dem Internetportal der Rheinischen Post, – zunächst als Chefin vom Dienst, von Juli 2008 bis Ende 2011 als stellvertretende Chefredakteurin.

Zusammen mit Daniel Fiene habe ich die „Sendung mit dem Internet“ erfunden, eine crossmediale Radiosendung, die parallel ins Netz gestreamt und per Chat diskutiert werden kann. Für die Sendung wurden wir 2010 mit dem Hörfunk-Sonderpreis der LfM Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet.

In den vergangenen Jahren habe ich verschiedene Journalistenpreise unterstützt: Von 2011 bis 2015 Mitglied der Jury Internet beim Axel-Springer-Preis für junge Journalisten. In 2016 habe ich die Jury des Ernst-Schneider-Preises in der Kategorie Online unterstützt, sowie die Jury des Finanzblogawards.

Stand: Oktober 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.