Flori, ich bring dich ganz groß raus!

Ich verspreche, dass ich am heutigen Samstagabend wirklich nur zufällig auf das Erste geklickt habe. Und ich verspreche auch, dass es nur pure Neugier war, dass ich dort mehr als 3 Sekunden verharrte. Denn, you know what, Florian Silbereisen kündigte nicht etwa den nächsten Schlageract an, nein, das tat wenig später Gunter Emmerlich für ihn, er, der Florian und Wunsch-Schwiegersohn aller Damen jenseits der 70, durfte singen. Naja, singen ist vielleicht ein bisschen übertrieben, er durfte das Mikro halten, den Mund bewegen und ein wenig hin und herwiegen. Muss man ja auch können. Zwischendurch hat der liebe Florian dann auch mal verschmitzt gelächelt, pädagogisch wertvoll den Zeigefinger geschwungen, muss er ja machen, wenn der Text es verlangt, weil Performen will ja in Zeiten von Dee! und Co. gelernt sein. A propos, muss gelernt sein: Flori, da müssen wir aber noch mal ran. Du kannst doch nicht zwischen Augenzwinkern, Arme schwingen und Mund bewegen nicht auch noch die ganze Zeit treudoof nicken?

Eine Antwort zu “Flori, ich bring dich ganz groß raus!”

  1. anne sagt:

    sowas von meine meinung…der kerl sollte vielleicht das morphium absetzen,vielleicht is da noch was zu retten.oder…ganz ehrlich?????……neeeeeeee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.