Über Fussball

Fußball ist ja immer so eine Sache. Und besonders dann, wenn man versucht, mit Männern darüber zu diskutieren. Das war auch nicht anders, als gestern das Heute-Journal lief. Der Mann meines Herzens erfuhr auf diesem Weg, dass Oliver Kahn nun nicht mehr erste Wahl ist, sondern Jens Lehmann es auf den Torwartthron geschafft hat. Natürlich regte er sich sehr darüber auf. „Das kann der doch nicht machen“, war einer seiner zahlreichen Kommentare. Auch die Frage „Warum“ hatte er allerdings auch keine Antwort.
Natürlich war mir nicht klar, welch tiefer Eingriff die Torwartnominierung in sein Seelenleben hat. Denn als wir heute morgen gemeinsam aufwachten, war einer seiner ersten Sätze: „Als der Klinsmann damals bei Bayern war, da hatten die beiden bestimmt Stress miteinander. Und das wollte der Klinsmann dem Kahn jetzt bestimmt heimzahlen.“ Irritiert schaute ich ihn an und gab ihm für diese vortreffliche Analyse erst einmal einen Kuss.

2 Antworten zu “Über Fussball”

  1. Kat sagt:

    Ja, ja…für manch einen Mann muss gestern die Welt zusammen gebrochen sein, als sie erfahren haben, dass nun ein gewisser Jens Lehmann das Tor bei der WM 2006 hütten wird…hoffentlich wird er die Männerseelen nicht noch tiefer in ein Krise stürtzen.

  2. q1fanty sagt:

    Hey, es gibt auch Männer, die sich über Lehmann gefreut haben. Aber eigentlich ist er genauso ein A******** wie der andere. Weltmeister wird übrigens die Ukraine, falls es jemand schon jetzt wissen möchte. Ich weiß das nämlich. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.