Was schön war (5/2017)

Das geht diese Woche wirklich schnell, denn das Highlight der Woche waren diese 24 Stunden in Berlin.

Obwohl: Es ist ja auch schön, im Bett liegen zu können, wenn man krank ist. Das musste ich am Donnerstag spüren, als diese Grippe die Macht über meinen Körper übernehmen wollte, ich aber wegen eines wichtigen Termins nicht hatte zu Hause bleiben können. Als es zu schlimm war, warf ich eine Tablette ein, die die Schmerzen dann erstmal wieder betäubte, bis ich dann am Nachmittag endlich nach Hause ging und mich hinlegte, zudeckte und trotzdem fror und schlief und schlief.

Ausgestanden ist der ganze Spaß noch nicht, aber das ist dann auch eher eine Geschichte für die kommende Woche.

Genesungsgulasch half übrigens auch nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.