Der Eindringling

Für eine kurze Zeit war sie da. Auf leisen Pfoten hat sie sich in mein Badezimmer eingeschlichen, lag einfach da. Auf dem Waschbeckenrand, neben der Zahnpastatube. Auch als ihr Besitzer längst wieder am anderen Ende der Stadt war. Komisches Gefühl. Und bei jedem Gang ins Badezimmer beäugte ich sie kritisch. Sie bewegte sich nicht. Gehörte sie da wirklich hin? Sollte ich sie nicht einfach mit zu den anderen Zahnbürsten tun, die für liebe Freundinnen reserviert waren?
Ich traute mich nicht, glaubte, dass, wenn ich sie bewegte, etwas kaputt machen könnte. Etwas, was ich selbst noch gar nicht definieren konnte. Ein paar Stunden später legte meine eigene Zahnbürste zu ihr. Einfach so. Sie vertrugen sich gut.
Als sie am Dienstagmorgen wieder das Haus verließ, hatte ich mich gerade an sie gewöhnt. Mal sehen, ob sie mich bald wieder besucht. Willkommen ist sie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.