Abschiede?

Ich mag ihn. Ja. Weil man ganz wunderbar mit ihm reden kann. Wenn man mit ihm alleine ist. Weil wir uns unheimlich gut kennen. Unsere Macken, unsere Vorlieben, unsere Fehler. Weil wir ehrlich miteinander umgehen. Genauso hasse ich ihn. Wie er sich aufspielt in Gesellschaft. Wie er sich in Szene setzt. In Momenten, in denen es völlig unpassend ist. Wie er beleidigt. Wenn er weiß, dass mir diese Personen sehr lieb sind. Wenn er von gemeinsamen Momenten erzählt, die nur uns etwas angegangen sind. Damals. Wie er andere Personen provoziert, sie angreift und verletzt. Nur um sich zu inszenieren.
Es ist schwierig, dies zu vereinbaren. Ist ein Abschied das richtige? Ja, wenn es ein Abschied von der Vergangenheit wäre. Aber ist er ja nicht. Er wäre auch ein Abschied von der Gegenwart. Vielleicht ist es deshalb so schwierig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.