Familie

Wie weit entfernt die bestehenden Probleme in der letzten Zeit waren. Seit gestern sind sie wieder da. Entscheidungen, die anstehen. Alternde Menschen, die ungern über ihre Gefühle sprechen. Besonders wenn es Schmerzen sind. Hilflos steht man ihnen gegenüber, weil man nicht helfen kann. Weil sie auch keine Hilfe annehmen wollen – aus Angst eine Last zu sein.
Menschen, die nicht mehr in der Lage sind, den Alltag zu bewältigen. Weil der Körper nicht mehr mitspielt. Entscheidungen müssen getroffen werden. Nur wie? Über ihren Kopf hinweg? Ihre eigenen Wünsche und Bedürfnisse ignorieren?
Und dann das andere Problem. Die Krankheit, die ihn langsam auffrisst. Zu der er sich nicht einmal bekennt, obwohl er Schmerzen hat. Furchtbar müssen sie sein.

Angst. Davor, dass es kein Wiedersehen gibt. Mit dem Gedanken, dass diese Haltung vielleicht so egoistisch ist, weil das Leben für ihn nur noch eine Qual ist. Von der er erlöst werden sollte. Und Angst davor, dass auch sie dann ihren Lebenswillen verliert. Weil sie so lange ein Paar waren. Glücklich, wie heutzutage nur noch selten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.