Brunch

Man nehme vier Frauen im besten Alter, Kaffee, viel Obst, Orangensaft und was sonst noch zu einem ausgedehnten Frühstück nötig ist, setze besagten Damen in einen Raum und schließe die Tür. Herauskommen gelungene sieben Stunden, die in einer Regenpause dann doch abrupt enden, weil irgendwann auch mal genug geklatscht, gekichert, geredet und geklamottenanprobiert wurde. Ach, was war das schön. Vielleicht hat mich Berlin ja doch noch lieb.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.