Premium Content: Herrenkleidung

Sobald die Sonne uns mit warmen Strahlen verwöhnt, drehen die meisten von uns durch. Reißen sich die Klamotten vom Leib, was mal hübsch, mal weniger schön anzusehen ist. Das ist nicht allzu schlimm, haben doch die meisten es nicht geschafft, während der langen Frühlingszeit die überflüssigen Pfunde abzutrainieren.

Schlimm ist es allerdings, wenn der eine oder andere seine Umwelt mit furchtbarem Stil belastet. Ja, Ihr lieben Männer, diesmal soll es wieder einmal um euch gehen. Nur noch mal vorneweg: Es ist völlig in Ordnung, wenn auch ihr uns mehr als einen Vorgeschmack auf euren stählernden Körper bieten wollt. Doch solltet ihr hierbei auch das richtige Maß wahren.

Fehler Nr. 1: die Hosen. Sind kurze Hosen drin? Ja, aber im Zweifel: Nein. Bedenkt, dass diese nie kürzer als bis zum Knie gehen sollten.

Fehler Nr. 2: Die Socken. Auch hier gibt es einige wichtige Dinge zu beachten. Zu kurzen Hosen niemals Socken, nein, auch schon gar nicht die sportlich weiße Variante, die sich irgendwie immer noch in euren Kleiderschränken herumtreibt. Geht einfach nicht! Umfragen im Bekanntenkreis kamen im Übrigen zu dem Ergebnis, dass Füßlinge bei Kerlen irgendwie schwul rüberkommen würden – eine Meinung, die ich nicht unbedingt teile, müssen eben diese halben Socken für die Umwelt nicht unbedingt sichtbar werden.

Fehler Nr. 3: Das Schuhwerk. Hier teilt sich die Meinung der Damenwelt. Es gibt Herren, die durchaus über die körperliche Ausstattung verfügen, Sandalen oder gar Flip Flops zu tragen. Und es gibt Frauen, die völlig darauf abfahren, genau wie es andere gibt, die jede Form von offenen Schuhen in der Männerwelt verurteilen. Wichtig ist nur eins: Wenn offene Schuhe, dann auf jeden Fall ohne Strümpfe!

So, und wenn ich morgen immer noch einen von Euch mit diesen verdammt kurzen Hosen in Kombination mit Tennissocken sehe, dann gibt’s was.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.