FILM: The Big Lebowski

Ich könnte mich immer wieder ärgern, dass ich so viele schöne und gute Filme einfach nicht schon im Kino gesehen habe. Dafür musste ich mich diesmal dann über die ewigen Werbeunterbrechungen ärgern. Die erste bereits nach einer Viertelstunde, es kribbelte so sehr, dass ich beinahe abgeschaltet hätte. Hab ich dann aber doch nicht. Und ich bereue es nicht.
Ein bisschen nervend fand ich einzig die Szenen, in denen der Dude ausgeknockt wurde und er dann die verschiedensten Dinge haluzinierte. Ein bisschen lang. Aber was sag ich: Schöner Film, kann man ja auch einfach mal so stehen lassen, ohne Wenn und Aber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.