Urlaubsreif

Sicher war ich mir im letzten Jahr nicht. Sollte ich wirklich? Ganz allein in den Urlaub fahren? Ohne Begleitung? Einfach nur so? Ja, das konnte ich. Und weil die Urlaubsreife so weit fortgeschritten war, mich in der Woche vorher auch der nervliche Zusammenbruch ereilte, stand fest: Klar kannst du auch allein. Dank des Internets war die Reise ruckzuck gebucht und schon saß ich eine Woche später im Flieger in den Süden. Ausruhen, lesen, entspannen. Abschalten von all den vielen Dingen, die in den Wochen zuvor passiert waren.

In diesem Jahr war es anders geplant. Zu zweit wollten wir verreisen, hatten die Flüge bereits gebucht. Zwei Wochen raus aus Deutschland, ein verlängerter Sommer mit vielen schönen Momenten sollte es werden.

Seit dem Wochenende steht es nun fest. Kein gemeinsamer Urlaub, zumindest nicht jetzt, vielleicht später im Jahr, vielleicht aber auch nicht. Zwei Wochen, über die ich nun entscheiden muss. Entscheiden kann. Den Urlaub wieder ganz abmelden? Verkürzen? Verschieben? Darauf warten, dass vielleicht, vielleicht auch nicht ein anderer, besser passender Zeitpunkt kommt?
Zumindest dagegen habe ich mich entschieden. Schließlich bin ich jetzt urlaubsreif. Aber auch andere Entscheidungen müssen jetzt her. Wieder alleine durch die Landen ziehen? Und dann bleibt die Frage nach dem Wohin.

Schwierige Fragen, die es zu beantworten gilt. Schade. Und so beginnt alles wieder von vorn.

Übrigens, Anregungen und andere sachdienliche Hinweise nehme auch ich immer wieder gern entgegen. Es gelten die üblichen Kontaktwege.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.