Altersstarrsinn

Warum werden die Alten alle so? Verbohrt, zickig, ungerecht. Für ihre Umwelt kaum zu ertragen. Tun sie es, damit den anderen der Abschied leichter fällt? Damit sie eher in der Lage sind, loszulassen? Oder wollen sie mit ihrer Sturheit noch ein letztes Mal auf sich aufmerksam machen? Hey, hier bin ich, das müsst ihr halt noch einmal so richtig merken. Deshalb tyrannisiere ich euch ein bisschen. Es ist nicht einfach. Die Krankheit hat ihn verändert.

Schlimm aber auch, wenn der Altersstarrsinn bereits in jüngeren Jahren einsetzt. Beispiel: männlich, ledig, jung. Naja. Nicht im Kopf halt. Verbohrt, in seine eigenen Ideen verliebt, mit einem ungemeinen Drang zur Selbstdarstellung. Arschloch. Klar, sind wir alle irgendwann. Manchmal ist es aber besonders unerträglich.

Eine Antwort zu “Altersstarrsinn”

  1. karl sagt:

    Weil alle Männer irre sind! Männer denken von sich selbst, dass sie die Wichtigsten sind! :o(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.