Listen to the radio

Mein Pop-Schnuckel ist zurück. Mit einem neuen Song. Und auch wenn ich das Lied anfangs hasste, ja, lest genau, ich hasste es und habe bitter enttäuscht Tränen in mein Kopfkissen geweint, bin ich jetzt bei jedem erneuten Hören begeisterter. Es ist anders. Und genau deswegen mag ich es.
(Und das Video erst. Von dem Oktober-Bild im Kalender über dem Klo ganz zu schweigen.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.