Danach

‚Wovon wollen Sie denn träumen‘, fragte mich der gut aussehende Doktor, der gerade die Kanüle in meinem linken Arm platziert hatte. ‚Keine Ahnung‘ antwortete ich und dachte nur, warum er mir jetzt so eine Scheiß-Frage stellen musste. So referierte ich kurz, dass ich heute morgen bereits um sieben wachgeworden bin. Zuvor hatte ich davon geträumt, verschlafen zu haben. All das Hungern und viele Trinken (6 Liter!) war umsonst gewesen. ‚Kommen Sie doch Montag nochmal vorbei‘, hatte mir die Schwester noch gesagt. Scheiß Träume.

Der andere Doktor kam herein und fragte ebenfalls ‚Wovon wollen Sie denn träumen?‘ – Mein Gott, können die sich nicht mal ne andere Frage ausdenken? Ich weiß noch, dass ich den Vorschlag, ich sollte doch von lila Blumen träumen, ziemlich dämlich fand. Doch dann wachte ich schon wieder auf, die Schwester ließ mich die Hose und Schuhe schließen und führte mich in das Aufwachzimmer.

Ging ja schnell.

6 Antworten zu “Danach”

  1. Sebas sagt:

    Wie jetzt? Das passiert unter Vollnarkose?

  2. franziska sagt:

    Danke und zur Info: Ja, war unter Vollnarkose. Der Arzt meinte, dass sie das immer machen, bei jungen, dünneren Menschen. Weil die Gedärme da so eng liegen. ;)

  3. Sebas sagt:

    Das nimmt ja den ganzen Spaß. Ich sage meinen Termin morgen wieder ab.

  4. franziska sagt:

    Ach komm, dann nimm halt jemand mit, der dich dabei aufnimmt und dir dann alles zeigt:)

  5. chile sagt:

    Alles Gute!
    Das mit der Vollnarkose hat mich auch sehr überrascht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.