Übergeschnappt

Schnappi nervt. Es ist keine große Leistung, diese Worte zu schreiben, aber auch ich wollte das mal sagen. Am meisten nervt allerdings dieser Hype, der jetzt um diese kleine Joy gemacht wird. Sie tourt mittlerweile durch alle möglichen Fernsehshows, darf ihren Song performen, ein bisschen wild rumschreien, begeistert in die Luft springen und ein paar Worte mit dem kinderfreundlichen Moderator führen. Ja, natürlich ist die Kleine ganz süß, hat immer ihr lustiges Hütchen auf, ist schön offen und frech, das macht sich ja immer ganz gut, gerade vor der Kamera. Und nicht, dass es in der Vergangenheit nicht schon genügend erschreckende Beispiele von Kinderstars gegeben hat, nein, anscheinend ist es wieder Zeit für ein neues Exemplar. Mal sehen, wie tief der Fall diesmal sein wird.

3 Antworten zu “Übergeschnappt”

  1. Jeremin sagt:

    Ja, da gab es doch mal eine süße kleine Niederländerin, die von allen Bühnen herab „Schöööön ist es, auf der Welt zu sein“ schmetterte. Und irgendwann coram publico zusammenklappte. Aber sicherlich sind die Aufputschmittel heute um einiges besser…

  2. franziska sagt:

    Keine Frage! Und gerade weil es so viele schlimme Beispiele gibt, nervt es mich.

  3. serotonic sagt:

    Vor kurzem auch von diesem dreizehnjährigen Engländer mit der glockenhellen Stimme erfahren und erschrocken zusammengezuckt – dass die kleine Joy ebenso „verbraten“ wird, habe ich dank Schnappi-Meidewahn erst durch diesen Beitrag erfahren.
    Ich finde es wirklich erstaunlich, dass die Eltern dieser Kinder kein Stück weiterdenken, wirklich erfassen, was sie ihren Kindern damit antun – sei es nun aus purer Mediengeilheit oder stumpfem Irrglauben, es würde dem Kind nicht schaden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.