Eine von 5000

Auch wenn ich in den letzten Jahren nicht besonders häufig dort war, aber ich bin gern an diesem Ort. So viel Vertrautes, so viele Erinnerungen und doch auch immer wieder Veränderungen. Nicht nur am Ort, sondern auch bei den Zurückgebliebenen. Kaum zu glauben, dass die, mit denen man vor einigen Jahren noch am Wochenende gefeiert hat, nun ein völlig anderes Leben führen.

Wir alle arbeiten, haben diese gemeinsame Vergangenheit und doch könnten die Leben nicht unterschiedlicher sein. ‚Oh, hast du schon gehört? C. ist schwanger? Und K. bekommt schon ihr zweites Kind. Ach, und nächste Woche ziehen sie um, in ihr Haus, was sie gebaut haben.‘ Auch H. will jetzt bauen, hab ich gehört. Und frage mich ernsthaft, was bei mir schief gelaufen ist.

Kein Kind. Kein Haus. Keine Kaum Tupperware in der Küche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.