Und sonst?

Potter lesen. Erst auf Seite 124.

(Natürlich war das Buch gestern um halb elf in meinem kleinen Heimatörtchen bereits ausverkauft. Aber die nächstgelegene Stadt war um einiges besser bestückt. Hinter mir erstand dann ein Mann um die 40 ebenfalls ein Exemplar. Er sah nicht so aus, als ob er Vater ist.)

9 Antworten zu “Und sonst?”

  1. NY sagt:

    hmm … wieso gibt’s um Harry so einen Kult? Was ist es, dass Menschen stundenlang vor einem Buchgeschäft warten lässt?

    Naja, vielelicht sollte ich es einfach mal selber ausprobieren. Und lesen.

  2. Ole sagt:

    Ich finde Potter nicht schlecht, allerdings bringt auch bei mir der frenetische Jubel um das Buch die Stirn ins Runzeln. Oftmals finde ich die Charaktere sehr flach, vor allem was ihre Zuordnung zu gut und böse betrifft, bei Moers oder Pullman findet man wesentlich kreativere und originellere Charaktere… Ich selbst versteh‘ die Faszination nicht ganz, was aber ja vielleicht auch an mir liegt. Nix für ungut – genieß‘ das Buch, lass es Dir nicht madig reden und viel Spaß bei der Lektüre! :)

  3. Notty sagt:

    Wie muss man denn aussehen, um als Vater auszusehen?

  4. KleinesF sagt:

    Ich gehöre zu denen, die das Lesen dieser Bücher ablehnt. Mach ich nicht laut, schließlich kann ich mir gar keine Meinung bilden. Aber ich habe auch keine Kuschelrock-CD.

  5. wie sieht ein mann denn aus, wenn er vater ist und um die 40? o_O

  6. franziska sagt:

    Ich sehe keinen Zusammenhang zwischen Kuschelrock und Harry Potter! Ich hör sowas auch nicht. NIE!

  7. ich meide jede form von massenphänomen um der massenverblödung wenigstens anzsatzweise zu entgehen.

    es gibt keine logische relevanz für harry potter und somit isses lediglich zeitverschwendung. zeit, die produktiver genutzt werden könnte.

  8. NY sagt:

    Das mit der Zeitverschwendung .. das is was dran. Ich wüßte gar nicht, wann ich 600 Seiten lesen sollte …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.