Ach, damals.

Neulich im Supermarkt. Tatort Party-Area: Auf der einen Seite Chips, auf der anderen Seite die harten Sachen. Zwei Mädels unterhalten sich.
– „Ach komm, lass uns doch den mit Apfel nehmen.“
– „Oh nee, den krieg ich auch nicht mehr runter.“

Ja, das waren noch Zeiten, damals, als man noch zu Apfelkorn gegriffen hat. Aber, ihr lieben Kinder, die Tage kommen, an denen man das süße Zeug nicht mehr trinken kann. Dann kommt die Wodka-Phase und irgendwann seid ihr dann auch beim Gin angelangt.

9 Antworten zu “Ach, damals.”

  1. NY sagt:

    Franzi, wie alt bist Du nochj gleich …? ;-)

  2. franziska sagt:

    ;) He, ich bin auf dem Dorf groß geworden, da ist das so.

  3. NY sagt:

    Ok, das glaub‘ ich!

  4. Paul sagt:

    klingt ja wie je klassische Alkoholikerkarriere…wie alt waren die beiden um Supermarkt etwa?

  5. franziska sagt:

    Ich hätte sie auf 16/17 geschätzt.

  6. Sebas sagt:

    Ja, in dem Alter wurde ich auch zum ersten Mal auf Entzug gesetzt.

  7. Ralf sagt:

    Wenn man den Gin nicht mehr runter bekommt, geht man zu Klosterfrau Melissengeist und 4711 über.

  8. Mayweather sagt:

    Ich denke, man ist definitiv am Ende seiner Alkoholiker-Karriere, wenn man den Stoff nicht mehr trinkt, sondern eingerieben bekommt.

  9. naja also mit ein wenig anspruch gelangt man irgendwann bei rotwein.

    da braucht man keine alternatives gesöff zum abgewöhnen, es reicht was fruchtiges zum angewöhnen. ;o)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.