Alarm!

Auch auf die Gefahr hin, hier jetzt den neuesten Scheiß seit Schnappi und Co. zu verlinken, aber das ist einfach so so furchtbar. Können die (in diesem Fall der Melitta-Mann und seine Tochter) die Kinder nicht einfach in Ruhe groß werden lassen? Und uns auch? Geht das nicht?

(via)

7 Antworten zu “Alarm!”

  1. Paul sagt:

    Es sind nicht die Geldsorgen, die Verantwortung oder die eingeschränkte Karriere. Die Darstellung von frechen, altklugen und vorlauten Kindern mit Doppelnamen in der Werbung läßt die Geburtenrate sinken.

    Die Angst ein Kind zu bekommen, daß alles besser weiß und immer fröhlich grinsend mit hoher Lautstärke seine Gedanken verkündet muß den Fortpflanzungstrieb entscheidend hemmen.

  2. T.M. sagt:

    Der Markt bedient die Nachfrage. Es ist alles eine Frage der Zielgruppe – Kinder (d.h. profilierungssüchtige Mütter und deren profilierungssüchtige Mütter) wollen Kinderstars. Es gibt spätestens seit Heintje einen Markt dafür. Und die Ausbeutung des eigenen Kindes und dessen Verschleiss durch gewissenlose Eltern sind nicht strafbar.

  3. naja also der opa wollte des ja eigentlich nicht… und die mutter hat ihre tochter gefragt und die wollte umbedingt.

    is wohl genetisch… die mutter war auch schon so.^^

  4. Daniela sagt:

    Das fällt doch schon unter seelische Grausamkeit. Was müssen wir noch alles ertragen?

  5. Mia-Sophie: Fruchtalarm

    Es gibt Dinge, die so unfassbar furchtbar sind, dass man nur davorsitzen und den Kopf schütteln, die aber einfach nicht glauben kann. Heißester Kandidat in dieser Kategorie ist Mia-Sophie mit ihrem Liedchen Fruchtalarm.

    Wem das nichts sagt: Mia-Sophie

  6. Michaela sagt:

    Da sol nochmal jemand sagen, Deutschland sei nicht kinderfeindlich, man sieht es ja an Ihnen!
    Traurig, wie sie über Kinder denken und es dann noch auf die Geburtenrate beziehen!
    Denken sie daran, sie waren auch mal ein Kind, aber vielleicht kein glückliches, und deshalb auch jetzt so verbittert und kinderfeindlich!
    Sie hätten auch was an Kindern auszusetzen, wenn sie nicht im Fernsehen zu sehen werden!
    Sie tum mir aufrichtig leid!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.