Innovatives Fernsehen

Vielleicht wird dieses hier nur ein langweiliger Text einer frustrierten 27-Jährigen. Sie kennt nicht mehr die hipsten Mobiltelefonmodelle, hat nicht einmal einen Ipod und von diesen seltsamen Silikonbändchen, die man derzeit so trägt, hat sie erst bei Polylux erfahren! Bei Polylux! So tief musste sie sinken. Deswegen freute sich diese 27-Jährige ein bisschen, als sie am Wochenende beim nächtlichen Durchzappen ein weiteres Phänomen der heutigen Jugend entdeckte. Die Fun-Night. Auf Super RTL, ein Sender, der sich in den Niederungen meiner Fernbedienung versteckt, ganz weit hinten bei den Shoppingsendern, so dass man dort äußerst selten vorbei schaut.

Da sich Super RTL auf seiner Internetseite als „Lieblingssender der Kinder“ bezeichnet, gehe ich davon aus, dass zu nächtlicher Stunde zwar nicht die wirklichen Kinder reinschauen, aber doch ein vornehmlich junges Publikum. Und das scheint so dumm zu sein, dass sich eine frustrierte 27-Jährige sich ernsthaft Sorgen macht. Der Grund: Jede Nacht sind dort zwei computeranimierte, kleine Püppchen zu sehen. Zwei Püppchen, die nichts anderes tun, als dumme Texte der Zuschauer vorzulesen. Das Ganze ergibt dann eine Unterhaltung, die natürlich keine ist, da sich die Zuschauer beim Texten der Kurznachrichten die größte Scheiße ausdenken und sich dabei dann wahrscheinlich scheckig lachen und bei jeder SMS mal eben 0,99 Euro blechen. So können wir erleben, dass jemand einen neuen Job sucht.

Oder ein anderer gerade zockendicht ist.

Persönlich gefreut habe ich mich, als ich erfuhr, dass Sigi gleich aufstehen muss.

Tiergeräusche können sie auch nachmachen.

Der Zuschauer macht sich seine Sendung sozusagen selbst. Wenn das nicht mal innovatives Fernsehen ist.

15 Antworten zu “Innovatives Fernsehen”

  1. Mike sagt:

    Zwar hab ich die Armbänder und den iPod nur wegen der Frau im Leben kennengelernt, aber bei dem SMS-Labern hatte ich gestern meine Entjungferung. Ja, ich hatte die gleiche Erfahrung wie Du. Mir war aber so schlecht danach, dass ich den Fernseher schnell ausmachen musste und mich unter der Bettdecke eines frustrierten 26-jährigen vor Angst verkriechen musste. Auf RTL2 verzappe ich mich nicht mehr so schnell wie gestern! Dennoch ist die Fun-Night Webseite ziemlich out-of-date. Vor der Wahl, err… nach der Wahl… ach was nun, ich bin so wahllos jetzt! ;)

  2. T.M. sagt:

    Was soll man sagen? 27 geht vorbei. 29 ist gut, und 35 erst! Bis dahin sollte man sich einen guten Whisky gönnen. (Damen alternativ eben Eierlikör odergl.)

  3. franziska sagt:

    @Mike: Nur um Folgeschäden zu vermeiden, du warst bei Super RTL und nicht bei RTL2…

  4. 160typo sagt:

    eine freundin von mir schätzt es sehr, dort umlaute hinzuschicken, weil die figuren dann so schön wackeln/stottern!

  5. Fun Night – Faszinations des Grauens

    Ich dachte eigentlich, ich h

  6. franziska sagt:

    @160typo: Wer ist das denn?

  7. Bernie sagt:

    Du hättest das mal im Wahlkampf sehen sollen, da hießen die beiden Figuren „Angie“ und „Gerd“ und sahen fast so aus. Das SMS-Publikum allerdings war nicht zu scharfzüngigen politischen Dialogvorgaben zu bewegen.

    Wenn du dich richtig gruseln willst, bleib noch ein wenig länger wach, dann beginnen die Online-Spiele, bei denen man per SMS (0,99 €) Kanonen abfeuern kann. Der Kapitaleinsatz der Mitspieler ist für alle sichtbar: Jeder Schuss eine SMS. Zugucken und zusammenrechnen: Welcher Mitspieler hat als erster 50 Euro verzockt?

  8. Mike sagt:

    @Franziska – Stimmt, aber es war schon kurz vor 1 Uhr morgens und ich war schon fast unter der Bettdecke… :)

  9. Anke Gröner sagt:

    Memo to me: heute auf jeden Fall Super RTL gucken.

  10. franziska sagt:

    Memo to Anke: Wecker stellen nicht vergessen. Kommt irre spät.

  11. ich bleib ja gerne mal lange wach und zap da blöde rum… aber das… nein, da lande ich nie, zum glück!

    sowas müsste sich doch auf für ne website umsetzen lassen… soviel arbeitslose mit zu viel geld aufm konto wie da scheinbar rumrennen, dat wär leicht verdientes geld…

  12. 40something sagt:

    Nur mal am Rande: Seit diese seltsamen Silikonbändchen im Wahlkampf von den beiden großen Parteien verteilt wurden (in orange und rot…), war ich verdammt froh, dass ich als 40something davon vor dem Wahlkampf nie nie nie erfahren habe.

  13. franziska sagt:

    Oh, die Parteien sind auch auf den Hype aufgesprungen? Auch an mir ist das vorbeigegangen…

  14. liljan98 sagt:

    Gab’s die im Wahlkampf echt auch in Orange und Rot? Ich kenne sie nur in Grün. Politisch korrekt je nach Geschlecht mit dem Aufdruck: Weltverbesserer / Weltverbesserin. Und die waren sehr gefragt, sage ich aus eigener Erfahrung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.