Auf Reisen (1)

Wenn man von Uelzen nach Berlin fährt, muss man entweder anderthalb Stunden auf den Anschlusszug warten oder den doppelten Fahrpreis zahlen. Tipp: Doppelten Fahrpreis zahlen.
*
Wenn man Zug fährt und Kinder dabei hat, sollte man dringend Spielzeug mitnehmen. Sonst wird’s für alle Beteiligten (und besonders die anderen Fahrgäste) zu einer Zumutung.
*
Ich mag das, was die derzeit auf der Medienseite der Süddeutschen machen.
*
Gute PR-Arbeit (und schlechter Journalismus) ist es, wenn in den Tagesthemen das neue Postleitzahlenbuch (Kosten: 6,95 Euro) angekündigt wird.

4 Antworten zu “Auf Reisen (1)”

  1. kaltmamsell sagt:

    Sie meinen das Postleitzahlenbuch, von dem es nur die Erstausgabe von 1993 gab, und die voller Fehler, das seit Jahren vergriffen ist, weswegen Büros mit bereits in Fragmente zerfallenen Exemplaren auskommen müssen – DAS GIBT ES WIEDER?
    (Eine Meldung ist das allemal wert. Ich hoffe allerdings, die Tagesthemen haben Obiges unterstrichen.)

  2. Simon sagt:

    Na, das war ja ein kurzes (aber lustiges) Zwischenspiel von der Sab?

  3. franziska sagt:

    Liebe Kaltmamsell, nein, die Tagesthemen haben darauf nicht hingewiesen…

  4. franziska sagt:

    @Simon: Das Zwischenspiel ist noch nicht beendet. Eine Woche hat sie noch, die Sab…;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.