George Lindt: Provinzglück

Passend zur Reiseroute dieses Buch hier gelesen. Ein Typ um die 30 bekommt einen Job in seiner Heimatstadt angeboten und muss dafür sein locker flockiges Leben in Berlin aufgeben. Belanglos, falls es irgendjemanden interessiert.

2 Antworten zu “George Lindt: Provinzglück”

  1. Wopper sagt:

    Warum ist es „belanglos?“ In Gütersloh ist das Leben für den Protagonisten doch genauso „locker flockig“ wie in Berlin. Er „muss“ auch nicht.

  2. […] ar 2006
    Lustig, wenn man in seinem Briefkasten eine Postkarte findet, in dem der Autor fragt, ob man den trotzdem zu seiner Lesung komme. Noch lustiger allerdings, dass man die Karte 5 Ta […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.