FILM: Keine Lieder über Liebe

Tobias liebt Ellen. Und Ellen liebt Tobias. Wäre da nicht der in Hamburg lebende Bruder von Tobias, Markus. Mit dem hatte sie nämlich eine kurze Affäre. Das ahnt Tobias, weshalb er sich entschließt, einen Dokumentarfilm über die neue Tour von Markus Band Hansen zu drehen. Als Ellen bei den Dreharbeiten auftaucht und die Jungs für ein paar Tage begleitet, brechen die Gefühle schließlich aus ihnen heraus. Es folgen heftige Auseinandersetzungen, die am Ende einer Liebe geführt werden. Alles schon gehört, und weil der größte Teil des Filmes nicht aus vorformulierten Dialogen besteht, sondern aus der Improvisation heraus entstanden ist, klingen diese Gespräche authentisch. Ohne jeden Pathos. Ehrlich. Auch wenn es dann doch „nur“ ein Film ist.
Doch es ist nicht diese Geschichte, die den Film ausmacht. Es ist die Kulisse der immer gleichen Clubs, die Musik, die Band. Ach, die Musik (scheiß Ohrwurm, dieses Baby Melancholie).
Einziger Kritikpunkt: Die Band. Ein zusammengewürfelter Haufen. Mehr leider nicht, was wohl daran liegt, dass das nun mal Musiker mit eigenen Bands sind, keine Schauspieler.
„Keine Lieder über Liebe“ ist ein ganz wunderbarer Film, weil er eben nicht irgendetwas vormacht, sondern weil man das Gefühl hat, ganz nah dran zu sein, bei der Tour, bei der Beziehung und bei der Musik. Und wenn ich ein Mann wäre, ich glaube, nach diesem Film hätte ich mich in Heike Makatsch verliebt.

4 Antworten zu “FILM: Keine Lieder über Liebe”

  1. Setza sagt:

    Der Vogel und der Lukas sind aber auch Knaller…

    [Bin ja mal gespannt, wie sie den neuen Tim Burton fand…]

  2. franziska sagt:

    (da geht sie erst morgen rein.)

  3. 160typo sagt:

    ja, florian lukas, seit ‚absolute giganten‘ eh ein garant [abgesehen von seinem eher ….hmm….flachen auftritt in ‚goodbye lenin‘], rico… das ultimo an gigolo… MIT NiVEAU!
    ich finde vogel/lukas auch eher ansprechend als ‚ich wurde beim mtv-casting nicht genommen‘ makatsch.

  4. geekfactor sagt:

    Wenn ich ein Mann wäre, hätte ich mich in den Typen mit dem Pelz an der Jacke verliebt.

    /geek

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.