Wenn man einen Vorspeisenteller bestellt, kann man dann nicht erwarten, dass sich eine zählbare Anzahl von Oliven, Peperoni oder eingelegten Tomaten auf dem Teller befindet? Oder ist das vermessen?

6 Antworten zu “”

  1. serotonic sagt:

    Dazu kann man noch mindestens ein kleines Scheibchen Brot erwarten, ohne vermessen zu sein.

  2. kreuzblogger sagt:

    es gibt aber auch noch andere vorspeisen ausser oliven, peperoni und tomaten.

  3. franziska sagt:

    Klar, gibt’s auch noch andere. Hat keiner behauptet.

  4. wasserfrau sagt:

    Und was war denn jetzt drauf? Unzählbar viele Oliven &….? Was anderes, „falsches“? Oder etwa NICHTS?

  5. Lydia sagt:

    Sei froh, dass du in unserem Kantinen-Kiosk keinen Salat bestellen musst. Für 3,30 Euro gibt es ein kleines Schälchen grüner Eisberg-Salatblätter und oben drauf ein Sechsunddreißigstel einer Scheibe Kochschinken, zwei halbe Tomatenscheiben, ein Viertel einer Scheibe Käse (das Ganze kleingeschnitten) sowie zwei dünne Scheiben Ei. Das ganze wird geführt unter dem Namen „Chefsalat“. Wenn man sich als Chef so fühlt wie dieser Salat schmeckt und aussieht, will ich bitte nie Chef sein müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.