Film: Margarete Steiff

Mannmannmann, ist ja schön, dass alles so authentisch sein sollte. Aber dieser schwäbische Akzent, der gehört einfach verboten! Und kein Grund, Heike Makatsch jetzt nicht mehr zu mögen. Hat sie gut gemacht, fand ich.

(Ich danke meiner Mutter, die für diesen Film ‚CSI Miami‘ geopfert hat!)

2 Antworten zu “Film: Margarete Steiff”

  1. Marcus sagt:

    Aber schwäbisch ist doch super!

  2. Merlin sagt:

    Unglaublicher Film, sehr bewegend und emotional. Faszinierende Rolle für Heike Makatsch die die Biografie der M. Steiff zu Herzen gehen läßt. Der Film ist es auf jeden Fall wert gesehen zu werden, ein Wegweiser für starke Frauen, die eingetretene Pfade verlassen wollen und müssen und der Beweis dafür, daß mit einem starkem Willen ist viel zu erreichen ist und die Bestätigung dafür daß „nicht können“ wohl doch oft eher „nicht wollen“ heißt. Für mich bekommt der Film die volle Punktzahl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.