FILM: Juls Freundin

Nachdem ich in den vergangenen Tagen keinen einzigen Film meiner Empfehlungen geschaut habe, tat ich es gestern exzessiv. Erst der hier und dann noch um 0 Uhr „Juls Freundin“. Mit dem konnte ich auch mehr anfangen, was vielleicht auch an Anneke Kim Sarnau lag, die ich zuletzt in „Der ewige Gärtner“ in einer Mini-Rolle gesehen habe. Sie hat sehr eindrucksvoll die 25-jährige Phoebe gespielt, die sich von Aushilfsjob zu Aushilfsjob hangelt, um ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Das ist nicht leicht, kann sie doch weder lesen noch schreiben. Sie trifft auf Jul, einen 16-Jährigen, der einen Großteil seines Lebens im Heim verbracht hat und zu pyromanischen Handlungen neigt. Er verliebt sich in sie und nach einigen Anlaufschwierigkeiten werden die beiden sogar zu Freunden. Ein schöner, kleiner Film, für den ich sogar ins Kino gegangen wäre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.