FILM: Olgas Sommer

Ein Sommer mit der 16-jährigen Olga, die sich an den 40-jährigen Comiczeichner Daniel ranhängt, weil sie der Meinung ist, dass er der richtige für die erste Liebe, den ersten Sex, den ersten Mann ist. Passiert dann auch alles so. Warum er sich auf sie einlässt? Weil sie noch keine Angst hat. Keine Angst vor dem Ende einer Beziehung, die so viele nach dem ersten Scheitern eine Beziehung entwickeln. Und zurück bleibt er, dessen Ehe ein endgültiges Ende gefunden hat. Der diese unbeschwerte Liebe nicht vergessen wird. War eigentlich ganz nett, der Film. Ich hatte ja zunächst Bedenken, weil die Programmzeitschrift das ganze als „Roadmovie“ bezeichnete.

2 Antworten zu “FILM: Olgas Sommer”

  1. stephani sagt:

    magst du mir verraten, was in der letzten halbens tunde passiert ist (nachdem caroline & daniels bruder bei dieser ella? aufgetaucht sind)? ich bin nämlich leider eingeschlafen.

  2. Shari sagt:

    ich habe den film noch nie gesehn :( ich würde ihn gerne sehen aber ich weiß nicht wanns den film spielt…voll schade :(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.