Durchsage

Blogs lesen macht derzeit überhaupt keinen Spaß. Überall die gleiche Scheiße, überall dieses beschissene Video von diesen Deutschtürken, die berühmt werden wollen und, laut Bunte.T-Online schon 10 Songs parat haben. Scheint so, als ob die Blogosphäre gerade groß dabei hilft, eine neue Marketingstrategie zum Erfolg zu führen. Und wem die hinzugewonnenen Visits nicht reichen, die stellen gleich noch ein Video dazu, in dem der Schrott gecovert wird. Mein Gott, Johnny, solche Leser willst du haben?

Und dann darf ich überall davon lesen, dass es nun ein neues Watchblog gibt. Meine Fresse, mir ist schon klar, dass Blogs vor allem auch über die hohe Zahl an Verlinkungen funktionieren. Und vielleicht liegt es ja auch daran, dass ich zu viele Blogs lese, die alle das Gleiche bloggen. Aber ein bisschen mehr Abwechslung dürfte wirklich nicht schaden. Selbstreferenzialität par Excellence. Nein danke. Ich sollte meine Leseliste überarbeiten.

(Keine Links auf die angesprochenen Blogs, auf die angesprochenen Hypes. Einfach weiterklicken, ihr werdet schon fündig.)

Nachtrag: „Kult-Trio“, wenn ich das schon lese.

16 Antworten zu “Durchsage”

  1. Simon sagt:

    Stimmt, dieses „Selbstreferenzielle“ nerft manchmal schon extrem. Was aber noch nerfiger ist, ist diese Alle-auf-einen-Mentalität. Einer gräbt was aus, sei es Jamba, sei es das Sozialgericht Bremen, sei es der neue Fehler von Spiegel Online, und schon stürzt sich die ganze Blogosphäre wie ein Haufen Ratten auf diesen einen kleinen Fehler.

    Ich meine, „Klowände“ sind sie jetzt nicht unbedingt, aber seriöse (und vor allem unvoreingenommene) Berichterstattung sollte man von Weblogs nicht unbedingt erwarten, finde ich.

  2. Mike Schnoor sagt:

    Ich finde das Video einfach nur scheusslich. Das hat nichts mit den Akteuren zu tun, aber es ist und bleibt schlecht. Aber ich bin nicht unbedingt die elitäre Zielgruppe… also werde ich auch keine Zeile über diesen Schwachsinn bei mir verschwenden. Außer wenn die drei „verliebten Jungs“ irgendwo im Fernsehen oder Radio als „erfolgreichste nationale NewcomerBand“ gefeatured werden…. hihi!

  3. und das wird kommen – da kannst du dir sicher sein. ich lach mich bloß kaputt, wenn irgendwann mal rauskommt, dass von beginn an eine pr-agentur und/oder plattenfirma dahintersteckte, die mal die möglichkeiten von viralem marketing austesten wollte. und all diese lustige-videos-blogger sind darauf reingefallen.

  4. Lu sagt:

    ich bin jetzt total peinlich berührt, und sage zu meiner entschuldigung, dass ich den link am weltfrauentag via email bekommen habe, und nicht wußte, dass ich einen hype blogger, der frisch als sau durch blogsdorf gescheucht wurde. :)
    ich les zu wenig blogs, wie es scheint.
    (kann die typen jetzt aber auch nicht mehr ertragen )

  5. t sagt:

    „Blogs sind eine tolle Sache für Leute, die nur drinnen sind…“ – Das hat meine Mutter vorhin am Telefon gesagt.

  6. Udo Vetter sagt:

    Ich guck’s mir nicht mal an, selbst wenn du darüber schreibst.

  7. Lu sagt:

    t, da hast du deiner mutter aber irgend etwas falsch erklärt.

  8. Setza sagt:

    –> Lu&t

    Die Mutter hat den Durchblick, das muss ich schon sagen. Denn die paar Blogger, die man dann auf Lesungen wiedertrifft/ertragen muss, sind ja nur die Spitze eines Eisberges.

    Sie sind allerdings die Tendenz. Was uns zu der durchblickenden T-Mutter zurückführt.

  9. Bünni sagt:

    Alle posten das Gleiche?
    Stimmt!
    Das sind dann wohl sogenannte Copy-Paste-Blogs.

  10. Simon sagt:

    Was an dieser ganzen Geschichte noch stinkt: Irgendwie habe ich das Gefühl, dieses Video wäre längst nicht so krass gehypt worden, wenn die Jungs nicht dieses krasse Türkei-Gangster-Deutsch sprechen würden. Scheint fast so, als ob ganz Deutschland auf die Chance gewartet hätte, über die Typen zu lachen, vor denen sie sich sonst immer nur fürchten (abends nach 10 am Bahnhof und so).

  11. autofab sagt:

    warum diese späte aufregung? blogs sind ohnehin nur die schriftliche verlängerung eines menschen. und menschen – besonders wenn es viele sind – quasseln eben. sie betreiben mundpropaganda. blogs sind nichts besonderes. darum sind sie ja auch so liebenswert.

  12. peter sagt:

    @simon: und wenn’s so wäre, was wäre daran schlimm? ist es besser, sich nur zu fürchten bzw. nur humorloses unverstdänis zu haben als ab und zu mal auch zu lachen? denn dass es diese typen gibt, die merkwürdiges sog. gangsta-deutsch reden und sich im fachhandel für bescheuerte kopfbedeckungen einkleiden, das ist ja nun mal offensichtlich.

  13. Alternativen für Mainstreamhasser

    Blogs sind verschieden und Google-Nutzer sind keine BILD-Leser

  14. Lu sagt:

    ich sage JA zu autofab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.