FILM: Nói albinói

Ein kleiner, leiser Film aus Island über Nói, einen 17-jährigen Jungen, der mit seiner Großmutter in einem kleinen Dorf lebt und nicht so recht hineinpasst. Er rebelliert, er bekommt keinen richtigen Job und träumt davon, ein Leben abseits des Schnees zu führen. Ganz ok, der Film, mir fehlte ein wenig die Tiefe. Viele schöne Bilder aber die Charaktere blieben ein wenig zu ungezeichnet.

2 Antworten zu “FILM: Nói albinói”

  1. Setza sagt:

    Ich sah den seinerzeit in einem kleinen Kino (Hackesche Höfe), wohinein er trefflich passte und weiß noch, wie traurig ich am Ende war. Ähnlich wie am Ende von Populärmusik aus Vittula, der ja streckenweise dem Anschein nach brüllkomisch ist… Ausweglosigkeit ist schon recht bedrückend.

  2. Gerade das Rätselhafte, Ungezeicheichnete finde ich bei Filmen aus Island charmant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.