Und eigentlich wollte ich mich ja nicht mehr zu dieser ganzen Kinder-Debatte äußern. Aber ist es nicht bezeichnend, dass im Gedränge auf der Kö Menschen mit Kinderwagen Kommentare wie „Sowas ist doch nichts für Kinder“ an den Kopf geworfen bekommen?

6 Antworten zu “”

  1. waschsalon sagt:

    die ddorfer sind schon sonderbar – aber das volk auf der kö toppt das um einiges. besonders wenn es blod, goldberingt ist und alte männer gassi führt.

  2. mark793 sagt:

    Was genau darf man sich den unter „sowas“ vorstellen?

  3. mark793 sagt:

    Ah, danke, ich hatte es grad auch andernorts gesehen, worum es ging. Ehrlich gesagt weiß ich nicht so recht, ob ich meiner Kleinen den Trubel (und vor allem den Motorenlärm und die Abgase) zugemutet hätte. Wenns aber nur bisschen Volksfest-Gedränge war, dann fände ich so eine Äußerung auch deplaziert.

  4. Achi sagt:

    Wie…das war dir nicht bewusst?
    Sobald Kinder da sind hat man sich mindestens 14 Jahre zu Hause einzuschließen. Außer Weg zum Kindergarten/Schule und Spielplatz geht da gar nichts. Selbst Schuld![/Ironie]
    Allerdings gibt es das auch umgekehrt. Kinderwagen-Fahrer(Schieber?) die gleich blöken, wenn man nicht sofort zur Seite springt. Obwohl höchstens die Möglichkeit bleibt sich vor ein fahrendes Auto zu werfen.
    Ob mit oder ohne Kinder, es gibt immer Leute die ungefragt ihren Senf dazugeben müssen. Beispielsweise in Kommentaren;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.