In der neuesten Ausgabe von Capital gibt’s als Kunst-Investment-Tipp einen Text zu Jim Avignon. Das Schlimme: Die Autorin bezeichnet ihn als Pfiffikus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.