BUCH: Pietra Rivoli – Reisebericht eines T-Shirts

Nach gefühlten drei Jahren habe ich nun endlich diesen „Reisebericht eines T-Shirts“ fertig gelesen. Hat wirklich ewig gedauert. Aber war ja auch ne lange Reise. Von den USA weiter nach China, von China wieder in die USA und dann irgendwann auf den Second-Hand-Markt nach Afrika. Genauer gesagt nach Tansania. Man erfährt sehr viel über die Geschichte der Baumwollindustrie von den Anfängen in Großbritannien und den USA. Handelsschranken, wie man diese umgeht und dem Wesen der Globalisierung. Wirklich schönes Buch, wenn man will, kann man viel lernen.

Am besten hat mir allerdings das letzte Kapitel gefallen, als die Autorin sehr detailliert beschreibt, dass gerade auf dem Markt der Zweitverwertung der Bekleidung der Markt am besten funktioniert. Der Preis richtet sich je nach Saison, Tageszeit und Ballen nach der Nachfrage, ein Lehrstück der freien Marktwirtschaft, eine Freude für Ökonomen. Da ich mich selbst bisher kaum damit befasst habe, was eigentlich passiert, nachdem ich meine abgetragenen Hosen und T-Shirts in den Altkleidercontainer geworfen habe, habe ich in diesem Kapitel am meisten gelernt.

„Reisebericht eines T-Shirts“ ist ein wunderbar anschauliches Buch über ein sehr komplexes Thema. Und es zeigt, auf welch einfache Art und Weise man Wirtschaft eben auch erklären kann.

2 Antworten zu “BUCH: Pietra Rivoli – Reisebericht eines T-Shirts”

  1. tknuewer sagt:

    Exakt so ist es: Eines der besten Sachbücher, die ich seit langer Zeit gelesen habe!

  2. Anna sagt:

    dazu gabs übrigens vor kurzem einen tollen doku-film auf phoenix, glaub ich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.