Coke+Mentos

Ende vergangener Woche wurde ich durch einen Artikel bei Alex eingeweiht: Was passiert, wenn man Mentos in eine Cola-Flasche wirft!  Wer bei Youtube.com nach diesen Begriffen sucht, wird schnell fündig. Auch ich war begeistert, konnte den Mann meines Herzens aber noch nicht überzeugen, ein solches Experiment auch mal durchzuführen. In der „Euro am Sonntag“ (In Kooperation mit dem Wall Street Journal) von gestern kann man nun lesen, was Coca Cola und Mentos zu diesen Experimenten sagen.

Humorlos gibt sich Coke-Sprecherin Susan McDermott: „Wir wünschten uns, die Leute würden die Diet-Coke trinken, anstatt damit herumzuexperimentieren.“

„Wir sind hocherfreut“, wird hingegen Pete Healy, Marketing-Vizepräsident der US-Abteilung bei Mentos zitiert. Er schätze den Wert der kostenlosen Onlinewerbung auf „über zehn Millionen Dollar“.

Nicht schlecht, kann man nur sagen. Ich bin gespannt, womit die Welt demnächst experimentiert.

6 Antworten zu “Coke+Mentos”

  1. Hagersfield sagt:

    also: einem Hessen könnte ein solches Experiment nichts anhaben. Wenn der Hesse einen Liter Apfelwein und einen Handkäs mit Musik zu sich nimmt, entsteht ein ähnlich explosives und chemisch hochreaktives Gemisch. Nur der Eruptionskanal ist dann ein anderer. Weißt du Bescheid.

  2. Kathi sagt:

    Auch beliebt übrigens: Trockeneis.
    Für die Profis.

  3. mark793 sagt:

    Na, was hast Du erwartet von Coke? Dass sich Frauen in der 3. Welt Classic Coke per Vaginalspülung als postkoitales Spermizid verabreichen, darauf ist man in Atlanta ja auch nicht gerade megastolz…

  4. lucy sagt:

    ich will mit dir durchführen! das experiment! wenn du bis oktober warten kannst, da bin ich in düsseldorf. und bis dahin denke ich mir eine tolle fontänenchoreographie aus.

  5. franziska sagt:

    Ok, ich warte. Vielleicht schaffe ich es ja vorher mal wieder nach Frankfurt :)

  6. König sagt:

    Hab’s am Wochenende ausprobiert, ist leider enttäuschend verlaufen. Fontänenhöhe nur so etwa 40 cm :(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.