TV-Filmvorschau (26) als Podcast

Hier ist die 26. TV-Filmvorschau mit der Woche vom 8. bis 14. Juli. Wieder mit dem Popkulturjunkie. Wieder mit kleinen Anmerkungen zu den Filmen. Und entschuldigt: Am Anfang habe ich noch mit dem Kabel rumgespielt, deswegen wird’s kurz unangenehm laut. Danach ist aber alles in Ordnung.

[audio:http://franziskript.podspot.de/files/franziskript3.mp3]

Oder als Download (7,7 MB)

Franziska empfiehlt:
Samstag, 8. Juli, 22.10 Uhr: „Manche mögen’s heiß“ (Das Erste)
Man muss auch mal Klassiker empfehlen.

Sonntag, 9. Juli, 20.15 Uhr: „It’s all about love“ (Sat.1)
Hab ich nicht gesehen, ist aber von Thomas Vinterberg und mit Sean Penn. Sagt Bescheid, wenn das nicht unbedingt ein Qualitätsmerkmal ist.

Montag, 10. Juli, 0 Uhr: „5×2 – Fünf mal zwei“ (Das Erste)
Ich habe diesen Film im Kino sehr gemocht: Er beginnt mit der Trennung des Paares und wir sozusagen von hinten aufgerollt. Siehe auch dieser Text.

Montag, 10. Juli, 22.15 Uhr: „Young Adam“ (ZDF)
Wer schon immer mal sehen wollte, wie der Schwanz von Ewan McGregor aussieht, sollte sich diesen Film anschauen. Mehr auch hier.

Dienstag, 11. Juli, 0.25 Uhr. „Drei Farben: Rot“ (Tele5)
Der Vollständigkeit halber.

Mittwoch, 12. Juli, 22.15 Uhr: „Der dritte Mann“ (Hessisches Fernsehen)
Ich fand den damals ziemlich gut. Wer also mal wieder Lust auf einen Klassiker hat?!

Freitag, 14. Juli, 22.30 Uhr: „Die Blechtrommel“ (3sat)
Halt mal wieder. Klassikercontent. Und Buchverfilmungscontent.

Freitag, 14. Juli, 23.30 Uhr: „Stauffenberg“ (Das Erste)
Einer der Filme, in denen wir uns an Sebastian Koch übersehen konnten. Ist aber trotzdem ganz gut.

Popkulturjunkie empfiehlt:

Samstag, 8. Juli, 15.05 Uhr: „Ivanhoe – Der schwarze Ritter“ (WDR Fernsehen)
Eigentlich ein perfekter Film für den Sonntagnachmittag. Ist aber auch am Samstagnachmiitag ein absoluter Klassiker.

Samstag, 8. Juli, 20.15 Uhr: „Der englische Patient“ (kabel eins)
Großes Hollywood-Epos mit toller Geschichte und großartigen Darstellern.

Samstag, 8. Juli, 23.05 Uhr: „The Crow – Die Krähe“ (kabel eins)
Klassiker des Comicverfilmungs-Genres. Das hier ist das Original – die Fortsetzungen sind alle mies.

Sonntag, 9. Juli, 13.05 Uhr: „Das verrückteste Auto der Welt“ (kabel eins)
Noch ein „Dudu“-Film.

Sonntag, 9. Juli, 16.15 Uhr: „Stadt der Engel“ (ProSieben)
Wiederholung des fabelhaften Melodrams.

Sonntag, 9. Juli, 20.15 Uhr: „Tatort: Rückspiel“ (WDR Fernsehen)
Leipziger Kommissare und Kölner Kommissare bei gemeinsamen Ermittlungen.

Sonntag, 9. Juli, 20.15 Uhr: „Es geschah am hellichten Tag“ (kabel eins)
Remake des Fröbe-Rühmann-Films. Mit Joachim Król und Axel Milberg perfekt besetzt.

Sonntag, 9. Juli, 20.15 Uhr: „E-Mail für Dich“ (RTL)
Nette, kleine Romanze.

Sonntag, 9. Juli, 23.25 Uhr: „James Bond – In tödlicher Mission“ (NDR Fernsehen)
Roger Moore. Kann man sich anschauen, muss man aber nicht, schließlich bleibt Sean Connery unerreicht.

Montag, 10. Juli, 21.15 Uhr: „Surface – Unheimliche Tiefe“ (ProSieben)
Außer Konkurrenz: Kein Film, sondern ein Serienstart. Tolle Mystery-Serie mit leider nur 15 Folgen.

Dienstag, 11. Juli, 20.15 Uhr: „Ein toller Käfer“ (super RTL)
Herbie statt Dudu – das Käfer-Original aus den 70ern.

Mittwoch, 12. Juli, 23.05 Uhr: „Michael Collins“ (Südwest Fernsehen)
Gelungenes Politdrama mit Liam Neeson als IRA-Gründer.

Mittwoch, 12. Juli, 23.30 Uhr: „Tatort: Kuscheltiere“ (WDR Fernsehen)
Schimanski-Klassiker. Ein Muss für „Tatort“-Fans.

Donnerstag, 13. Juli, 20.15 Uhr: „Die Pathologin – Im Namen der Toten“ (ProSieben)
Eigenproduzierter Thriller mit Maria Simon. Könnte nett sein.

Donnerstag, 13. Juli, 20.15 Uhr: „Fegefeuer der Eitelkeiten“ (Tele 5)
Gesellschaftssatire mit Tom Hanks, Bruce Willis und Melanie Griffith. 16 Jahre alt.

Donnerstag, 13. Juli, 20.15 Uhr: „Polizeiruf 110: Mörderkind“ (WDR Fernsehen)
Debüt von Jutta Hoffmann mi sehr jungem Robert Stadlober.

Freitag, 14. Juli, 21.45 Uhr: „Tatort: Eine Leiche zuviel“ (Das Erste)
Meine Lieblings-Ermittler Axel Prahl und Jan Josef Liefers.

Anmerkungen, Kritik, Anregungen wie immer in den Kommentaren. Da keiner reagiert hat, ein Podcast muss dann wohl kein Intro haben. Oder?

6 Antworten zu “TV-Filmvorschau (26) als Podcast”

  1. Setza sagt:

    Danke. Mal wieder.

    …Frau Swinton ist aber auch betrachtenswert, immer wieder.

  2. Ihr beide habt was von einem sehr alten Paar. In Wirklichkeit lieben sie sich, aber stänkern ständig an sich rum. So wie Walter Matthau und Jack Lemmon zum Beispiel.

  3. franziska sagt:

    Soso. Es geht aber doch nur um Filme…

  4. Setza sagt:

    -> Abspann
    Und wer ist dann der Matthau?! Das will ich jetzt aber mal wissen!

  5. Peter sagt:

    Hi, kleiner Vorschlag: Könnt ihr die Titel evtl. mit der imdb verlinken? Zum Querlesen ist das manchmal ganz praktisch.

  6. […] Drüben auf franziskript.de gibt es seit heute morgen übrigens den dritten Podcast, in dem Franzi und ich über die besten Filme der kommenden Fernsehwoche streiten. Posted: 7/7/2006 – 15:41 in: […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.