Über Das Spiel

Habe wirklich lange darüber nachgedacht, ob ich darüber schreiben soll. Weil ich zuerst wirklich dachte, dass ich nach drei Jahren Bloggerei ersten Stalker angelockt hatte.

IMG_1918.jpg

Doch nach einem Streifzug durch die Blogs war mir klar: Kein Stalker steckt dahinter, sondern eher eine Werbemaßnahme für ein seltsames Spiel.

Dass neben den Kaleidoskop-Fotos auch Todesanzeigen verschickt wurden, erwähne ich zumindest, weil beide Hinweise auf die Internetseite eines angeblichen Berliner Restaurators geben. Der hat gerade den Spiegel dieser angeblich gerade verstorbenen Helena Stavros repariert. Und bei der Rückgabe des Spiegels hat er angeblich von Herrn Stavros einen Sack mit Mosaiksteinen erhalten.

So, und jetzt könnt ihr alle miträtseln. Beispielsweise darüber, wer der Initiator dieser Aktion ist (Namen im Rennen sind derzeit die Zentrale Intelligenz Agentur (Quelle), Spreeblick (Quelle) oder so ein Spieleanbieter (Quelle)). Mich wundert ja nur, dass die Briefe anscheinend allesamt an Blogs gegangen sind, die nicht unbedingt mit Zugriffszahlen von über 1000 Besuchern glänzen. Oder die kriegen solche Briefe ständig und die lässt das kalt. Oder die sind gerade alle im Urlaub.

8 Antworten zu “Über Das Spiel”

  1. Sebas sagt:

    Mist. Mit Impressum hätte ich vielleicht auch was bekommen. Mmmpf.

  2. franziska sagt:

    Tja, so ein Impressum hat auch seine guten Seiten! (Wobei die die Daten ja von der Denic gezogen haben müssen.)

  3. René sagt:

    Nein, von der Registry (z.B. Denic) stammen die Daten nicht. Ich bin zwischenzeitlich umgezogen und da steht noch meine alte Adresse – der Brief ging aber an die neue.

  4. franziska sagt:

    Ja, Lu. So isses wohl.

  5. Uwe Keim sagt:

    Mist, und ich hab auch einen Artikel geschrieben, aber ich verlink ihn nicht, die Arschgeige!

  6. Kaleidoskop…

    Gestern zweifelte ich leicht an meinem Verstand, lag im Postkasten doch ein Brief der eher ungewö……

  7. […] Abgesehen davon… … dass ich natürlich nicht über Fotos blogge, die anonym in meinem Briefkasten landen … … dass die Aktion ja offensichtlich eh schon zu Ende ist … … lag die Karte eh schon im Müll, bevor ich bei Franzi las, dass auch andere komische Post bekommen hatten. Das wird sich nie durchsetzen, dieses Blogdings. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.