Seit Monaten lag sie hier rum, die erste Staffel von „The Office“. Jetzt steht sie gesehen im Regal. Ich bin nicht traurig, dass ich sie erst jetzt gesehen habe. Denn so habe ich die sechs Folgen beinahe an einem Stück gesehen, nicht so häppchenweise und das Wochenende wird mir als das Wochenende in Erinnerung bleiben, an dem ich endlich „The Office“ geschaut habe. Hach, Ricky.

(Wo geht’s denn hier zur zweiten Staffel?)

5 Antworten zu “”

  1. Peter sagt:

    Zieh das volle Programm mit den Christmas Specials durch und ich verspreche Dir, daß du am Ende weinen wirst ;)

  2. roman sagt:

    Ist das jetzt schlimm, wenn man ‚The Office‘ nicht kennt?

  3. franziska sagt:

    Mmh, eigentlich ja, Roman. Das ist die britische Vorlage zu Stromberg, mit dem ganz ganz tollen Ricky Gervais (klick auf rickygervais.com), da kannst du dir ein paar Sachen von ihm anschauen. Der Typ ist wirklich gut und der hat beispielsweise auch ein paar Podcasts aufgenommen und hat auch eine tolle weitere englische Serie namens „Extras“ gedreht. Wenn du drüber stolperst, solltest du sie dir mal anschauen. (Oder such mal bei youtube.com nach seinem Namen, viele nette Ausschnitte, die vermitteln, warum ich den Typen so toll finde.)

  4. Horst sagt:

    sein stand up – zeug haut mich nicht so um, aber the office ist natuerich super. gerade die christmas-specials.

  5. roman sagt:

    Ah, ja, Ja, ich weiß, ich habe sie schonmal gesehen. In der Werbeagentur wird sie gezeigt. Als Lehrmittel für die BuisnessEnglischStunden. Zwei Wochen lang wurd daraus immer zitiert, aber nie hat wer gesagt, das das aus ‚The Office‘ kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.