Über das Wurstparadies

Man fahre von Düsseldorf gen Westen und schaue sich an einem Samstag die Welt in den Niederlanden an. Das nächste Städtchen gleich nach der angedeuteten Grenze ist Venlo. Und es gibt dort auffällig viele deutschsprachige Besucher, die die Stadt mit vollen Kofferräumen und erstaunlich vielen gelben Plastiktüten verlassen. Die Tüten stammen aus dem Supermarkt „Die zwei Brüder in Venlo“, der laut Aussage des Manns meines Herzens durchaus Berühmtheit genießt. Fest steht: Wegen der niedrigen Benzinpreise strömen die Massen nicht jedes Wochenende über die Grenze, es muss also doch an dem Supermarkt liegen.

Grund Nr. 1:

03.jpg

Kaffeepads. Und wirklich: Kaffeepads, wohin das Auge blickt. In allen erdenklichen Geschmacksrichtungen, Sorten, aus allen Herkunftsländern. Ich bin geschockt, auch weil ich niemals gedacht hätte, dass diese Kaffee-irgendwie-in-Teebeutel-gepackt-Kultur zu einem Hype geworden ist. Ich bin wohl in einem Alter angelangt, in dem man nicht mehr jeden Hype mitmacht. Beruhigend ist das nicht gerade.

Doch es wird noch schlimmer. Grund Nr. 2:

01.jpg

Wurst. Wurst, wohin das Auge blickt. Sind Holländer also die wahren Wurstfans? Bisher sind sie mir eigentlich immer nur als Käsefreunde in Erinnerung gewesen. So wird auch hier eines meiner Weltbilder zerstört, war ich mir doch sicher, dass die Deutschen, im Speziellen die Ostdeutschen, die wahren Wurstkenner, -fans und -hersteller sind.

02.jpg

Kaffeepads sind dann übrigens nicht im Einkaufsladen gelandet, eine Wurst schon. Und nur nebenbei: Schlecht ist sie nicht. Aber ob ich dafür das nächste Mal wieder über die Grenze fahren muss?

12 Antworten zu “Über das Wurstparadies”

  1. „Ich bin jetzt in einem Alter gelandet, in dem man nicht mehr jeden Hype mitmacht…“ – endlich können Sie mich verstehen. ;)

  2. Andi sagt:

    Als Aachener und damit soetwas wie Gelegenheitsholländer (aber nur ganz selten!) frage ich mich: Hast du nicht Waffeln vergessen?
    Waffeln in jeder erdenklichen Form und Variation. Vornehmlich süss.

  3. spoonman sagt:

    Und natürlich Vla im Tetrapack. Und Schokostreusel (auf gut Niederländisch: Hagelslag). Gern genommen wird bei den 2 Brüdern ja auch immer palettenweise pfandfreies deutsches Dosenbier.

    Und was auch sehr praktisch (wenn auch etwas gewöhnungsbedürftig) ist: In diesem Supermarkt kann man sich sogar billig mit Paracetamol, Neo-Angin, Heuschnupfentabletten und sonstigen bunten Pillen eindecken :)

  4. Claudia sagt:

    Auf was ich hier so alles verzichten muss.

  5. 160typo sagt:

    hießen die nicht „die dicken brüder von venlo?“

  6. Lu sagt:

    roermond, meine liebe, das nächste mal fahrt ihr nach roermond, da ist alles anders. venlo ist nur was für die deutschländer :)

  7. franziska sagt:

    (Da waren wir danach. Hehe.)

  8. pyrolator sagt:

    Jetzt hört mal auf zu lästern, da in der Nähe bin ich aufgewachsen. Die Zwei Brüder sind so was für mich, wie für andere Leute Aldi. Ich fahre immer noch von zeit zu Zeit hin, um zu kaufen:
    1. Käse. Alter Holländer ist nirgens so preiswert und gut.
    2. Fisch. Die Fischtheke ist doch wohl der Hammer – da kannst Du Dir die Kaffepads schenken…
    3. Sachte Brodje. Ich gebs zu, die alten Kindheitserinnerungen.
    4. Paracetamol. 79Cent die Packung, mehr brauch ich nicht zu sagen, oder?

    Eet Smakelijk!

  9. Lu sagt:

    ich habe da auch teile meiner kindheit verbracht, mein vater war süchtig nach den „rum-staffjes“ und meine mutter nach den marlboro-stangen. ich ,jahre später und gut vorbereitet, nach den skunk-bars, und heute nur noch frittjes und maas, im sommer mit bier, oder das obligatorische matjes-brodje auf dem samstags-markt in roermond. mit zwiebeln natuerlik.
    hach, eet lekker.

  10. Zahnwart sagt:

    Venlo! Ich lief Jahrelang mit einer Plastiktüte der „2 Brüder“ rum, meinen vorletzten Umzug hat sie dann nicht mehr überlebt. Zu Abiturszeiten entwickelte ich eine Art Kult um diesen Supermarkt, überreizter Teenieschwachsinn, aber schön. Fruet mich, dass es den Laden noch gibt.

  11. mr_spuck sagt:

    Ich glaub ich muss hier mal querpissen. Die zwei Brüder aus Venlo gehen nämlich überhaupt nicht. Ich fahr immer zu dem TREF Supermarkt ein wenig auuserhalb von Venlo gelegen in einem Industriegebiet …

  12. piet sagt:

    Na, wer im Tref Supermarkt einkauft, der kann auch gleich hier in Deutschland kaufen. Ersparnis dort, null komma nix.
    Wo anders als bei den zwei Brüdern bekome ich so billig Kaffee, Wurstwaren u. a?????

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.