TV-Filmvorschau (38) – Classic Version

Alleine nen Podcast aufnehmen ist so ziemlich das langweiligste, was man sich vorstellen kann. Ich schwöre, ich hab’s versucht, weil ich es einfach mal ausprobieren wollte. Aber man redet und redet und redet und ärgert sich, dass keiner widerspricht.

Also, hier die TV-Filmvorschau in der Classic Version. Zur Abwechslung ja vielleicht auch mal wieder ganz nett.

Sonntag, 1.10., 0.35 Uhr: „Dead Man Walking“ (Das Erste)
Sean Penn als der zum Tode verurteilte Häftling, der von Susan Sarandon gerettet werden soll. Guter Film.

Sonntag, 1.10., 22 Uhr: „Kill Bill Vol. 1“ (Pro Sieben)
Einer der wirklich besten Filme von Quentin Tarantino. Einfach perfekt.

Montag, 2.10., 20.40 Uhr: „Kennedy und ich“ (Arte)
Diesen Film hat mir die eine TV-Zeitschrift empfohlen. Französischer Film, der auch irgendeien Preis gewonnen hat. Abwarten und gucken.

Dienstag, 3.10., 0.30 Uhr: „Nói Albinói“ (ZDF)
Ich mochte die schönen Bilder. Ansonsten war er ein bisschen flach.

Dienstag, 3.10., 0.45 Uhr: „Jahrestage 1+2“ (NDR)
Verfilmung des Buchs von Uwe Johnson. Wollte ich schon immer mal gelesen haben, vielleicht reicht’s ja, den Film zu sehen.

Dienstag, 3.10., 8.45 Uhr: „Ferris macht blau“ (Pro Sieben)
Wer aus Versehen um diese Zeit wach ist, kann sich diesen Film auch anschauen. Oder Anke?!

Dienstag, 3.10., 20.15 Uhr: „Margarete Steiff“ (SWR)
Meine Meinung zu dem Film, der ganz gut war, steht auch hier. Hihi.

Dienstag, 3.10., 22 Uhr: „Schultze gets the Blues“ (ZDF)
Hach, was kann man doch für schöne Filme aus der Idee „Ossi fährt nach Amiland“ machen.

Dienstag, 3.10., 22.50 Uhr: „Ins Leben zurück“ (Arte)
Martina Gedeck, die eine Mutter spielt, deren Tochter vor acht Jahren verschwunden ist.

Mittwoch, 4.10., 0.10 Uhr: „Jahrestage 3+4“ (NDR)
Wenn man das Buch nicht lesen will, sollte man sich heute Teil 3 und 4 anschauen.

Mittwoch, 4.10., 20.15 Uhr: „Die Mauer – Berlin ’61“ (Das Erste)
Nachdem der Herr Popkulturjunkie den Film in der vergangenen Woche empfehlen durfte, tu ich es auf diesem Wege noch einmal. Heino Ferch, Inka Friedrich, Axel Prahl könnten Argumente für den Film sein.

Freitag, 6.10., 23.05 Uhr: „Mutterseelenallein“ (WDR)
Zum 60. von Kathrin Saß zeigt das WDR Fernsehen was mit ihr aus dem Jahr 2004. Anschauen.

5 Antworten zu “TV-Filmvorschau (38) – Classic Version”

  1. Setza sagt:

    Schultze gets… ist ein Highlight erster Ordnung, stimmt.

    Eigentlich ist der Plot ja eher Ossi fährt zum Sterben nach Amiland, oder…?

    Der runnig Familiengag beim Anstoßen mit schweren Alkoholika ist der Spruch der drei alten Herren geworden: „Aus medizinischne Gründen!“

  2. Chikatze sagt:

    Mói Albinói- einer meiner Lieblingsfilme!!

  3. Nachtrag: Und hier die TV-Film-Empfehlungen des frisch aus Amsterdam zurückgekehrten Popkulturjunkies:

    Samstag, 30.9., 14.15 Uhr: “Contact” (Vox)
    Vox zeigt das grandiose Sci-Fi-Märchen mit Jodie Foster noch einmal.

    Samstag, 30.9., 20.15 Uhr: “Unbreakable – Unzerbrechlich” (RTL)
    Ein melancholisches Meisterwerk von M. Night Shyamalan, der leider mit seinen letzten Filmen kreativ etwas abgesoffen ist.

    Samstag, 30.9., 22.20 Uhr: “The Cell” (RTL)
    Optisch überwältigender Psycho-Trip. Trotz Jennifer Lopez sehr sehenswert.

    Samstag, 30.9., 22.25 Uhr: “James Bond: Moonraker – Streng geheim” (Das Erste)
    James Bond gegen den “Beißer” und einen Weltall-Nazi.

    Sonntag, 1.10., 0.35 Uhr: “Dead Man Walking – Sein letzter Gang” (Das Erste)
    Ein unfassbar guter Film. Sean Penn war nie besser.

    Sonntag, 1.10., 14.45 Uhr: “Winnetou” (WDR Fernsehen)
    Ein Klassiker aus meiner Kindheit.

    Sonntag, 1.10., 20.15 Uhr: “Der Wixxer” (ProSieben)
    Trotz manch allzu flachem Gag eine der besseren deutschen Komödien der vergangenen Jahre.

    Sonntag, 1.10., 22 Uhr: “Kill Bill Vol. 1” (ProSieben)
    Nie war ein Gemetzel cooler.

    Montag, 2.10., 0.25 Uhr: “Flucht von Alcatraz” (kabel eins)
    Eins der besten Gefängnis-Dramen aller Zeiten.

    Dienstag, 3.10., 0.30 Uhr: “Noi Albinoi” (ZDF)
    Kleiner großer Film aus Island.

    Dienstag, 3.10., 16.50 Uhr: “Besser geht´s nicht” (ZDF)
    Ein toller Jack Nicholson als liebenswerter Kotzbrocken.

    Dienstag, 3.10., 20.15 Uhr: “Good Bye, Lenin!” (Das Erste)
    Hat sicher schon jeder gesehen. Wenn nicht – nachholen.

    Dienstag, 3.10., 20.15 Uhr: “Staatsfeind Nr. 1” (RTL)
    Hochspannender Thriller mit Gene Hackman und Will Smith.

    Dienstag, 3.10., 22 Uhr: “Schultze gets the Blues” (ZDF)
    Der definitiv beste deutsche Film der vergangenen Jahre. Ich bin selten so gerührt aus dem Kino gegangen.

    Dienstag, 3.10., 23.05 Uhr: “Dawn of the Dead” (RTL)
    Zombie-Reißer in einer leider garantiert gekürzten TV-Fassung.

    Mittwoch, 4.10., 20.15 Uhr: “Die Mauer – Berlin `61” (Das Erste)
    Siehe vergangene Woche.

    Mittwoch, 4.10., 20.15 Uhr: “Deep Impact” (ProSieben)
    Einer der besseren Katastrophenfilme.

    Freitag, 6.10., 20.15 Uhr: “Absolute Power” (Vox)
    Clint Eastwood, Gene Hackman und Ed Harris. Noch Fragen?

    Freitag, 6.10., 21.45 Uhr: “Tatort: Stirb und werde” (Das Erste)
    Mein “Tatort der Woche” mit meinem Lieblings-Ermittler Axel Milberg und Matthias Brandt.

  4. „schultze“ ist ein echter glücksfall fürs kino, nicht nur das deutsche.

  5. alexander sagt:

    um gottes willen, katrin sass wird erst 50. nicht 60. das hat sie wirklich nicht verdient…..
    gruss alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.