Film: Ins Leben zurück

Sehr eindringlicher Film über eine Frau, deren Tochter vor acht Jahren verschwunden ist, einfach so, von einem Tag auf den anderen. Seitdem gibt es keine konkrete Spur. Während sich der Vater mittlerweile von der Hoffnung verabschiedet hat, dass Lilli jemals wieder auftaucht, hat die Mutter die Hoffnung noch nicht aufgegeben, immer wieder überkommen sie Albträume. Als sie in einer alten Zeitschrift ein Foto einer jungen Frau sieht, glaubt sie, ihre Tochter wiederzuerkennen. Sie reist nach Schweden, um das Mädchen auf dem Bild zu finden.
Der Film erzählt die Suche dieser Frau mit all ihren Ängsten, ihrer Verzweiflung und ihrem unbändigen Willen, ihre Tochter wiederzufinden. „Ins Leben zurück“ lebt vor allem von der Leistung Martina Gedecks. Und wenn sie am Ende am Hafenbecken Göteborgs steht, dann können schon mal ein paar Tränen fließen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.