Lesestoff

Im Handelsblatt gab’s heute ein Interview mit dem Herausgeber des „Wall Street-Journals“ Gordon Crovitz über die Krise der amerikanischen Printmedien.

3 Antworten zu “Lesestoff”

  1. Uups! Da war die Katze aus dem Sack!…

    Firmen haben Geheimnisse. Firmengeheimnisse.

    Auch Gordon Crovitz, Herausgeber des „Wall Street Journals“, hat eines. Aber die Redakteure vom Handelsblatt haben es ihm entlockt. Denn auf die investigative Frage, wie er denn das Rennen g…

  2. Erklärender Journalismus…

    Gordon Crovitz, der Herausgeber des „Wall Street Journals” spricht im Handelsblatt über die anstehenden Herausforderung der Print-Medien. (via Franziskript) In dem Interview finden sich auch interessante Denkansätze für di…

  3. Hagersfield sagt:

    Einen großen Vorteil haben Printmedien gegenüber Online-Medien auf jeden Fall: Der Leser wird nicht von einer aggressiven Werbung angesprungen, wie jetzt z.B. auf der Handelsblatt-Site. Die Werbung für einen Rasierapparat züngelt einem bildschirmfüllend und gefährlich entgegen wie eine giftige Schlange, und man ist kaum in der Lage sie zu bändigen. Erst im dritten Anlauf ist es mir gelungen, den Artikel einigermaßen unbedrängt von Werbeattacken zu lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.