Und dann sagte er „Wie du den Abend fandest, kann ich dann ja in deinem Blog nachlesen.“ Wie du möchtest, diesen Wunsch erfülle ich dir:

Lieber D.,
das war ein sehr schöner Abend. Sollten wir wieder öfter machen!

Liebe Grüße
F.

(Auch ne tolle Geschäftsidee. „Sie wollen gerne einmal gegrüßt werden? Kein Problem! Einfach den Wunschtext bei „Verwendungszweck“ im Überweisungsträger eintragen – fertig. Nur wenige Stunden nach Eingang des Geldbetrages steht ihre Nachricht auf franziskript.de!“ Interesse anyone?)

9 Antworten zu “”

  1. Sebas sagt:

    Warum bin ich da nicht drauf gekommen? Mmmpf.

  2. Stitch sagt:

    gegrüßt werden will ich nicht, aber ich hätte interesse an der geschäftsidee. lizensierst du die weiter?

  3. Dentaku sagt:

    Damit das funktionieren kann, müßten hier aber irgendwo Kontodaten stehen…

  4. kurz sagt:

    Hm… Gruß gegen Geld? Ich muss schon sagen, diese zunehmende Komerzialisierung des Netzes macht mir irgendwie Angst… Wo bleibt denn da die Menschlichkeit?

  5. Hagersfield sagt:

    ich möchte es lieber erst mal kostenlos testen:
    – Ich grüße die blonde Germanistikstudentin, die mir gestern in der Bäckerei „BackWerk“ den Kaffee so schön fein für Handfilterung gemahlen hat! –

  6. Jean sagt:

    Eben! Warum Geld überweisen, wenn man im Kommentar umsonst grüßen kann? Ich grüße meine Freundin, meine Familie, alle die mich kennen und natürlich Gertrude von der R*WE, die jetzt immer bis 22h an der Kasse sitzen muss. Total praktisch für den späten Hunger… :-)

  7. Ich würde das Problem der fehlenden Kontoverbindung gern nochmal ansprechen…

  8. franziska sagt:

    Ihr könnt mir ja gerne über paypal Geld senden!

  9. beh sagt:

    Ob man auch Rollen kaufen kann? Also dass man in der naechsten Alltagsbegebenheit vorkommt, statt des anonymen Strassenkehrers, Kartenverkaeufers, Musikers, …

    „… total tolles Konzert … und an der Triangel das beh …“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.