Google vs. Tomtom

Das Tolle an Tomtom ist ja, dass man nicht nur auf direktem Weg von einem Ort zum anderen kommt. Das Tolle an Tomtom ist ja auch, dass ersiees man damit auch Tankstellen findet. Oder Apotheken. Oder Andachtsstätten, Eislaufbahnen, Flughäfen, Kinos, Mietautoparkplätze. Na, oder einen Haribo-Shop. In Neuss. Sagt Tomtom. Natürlich wäre ein Haribo-Shop geradezu großartig. Wenn es ihn geben würde. Also haben der Mann meines Herzens und ich uns heute aufgemacht, um zum Haribo-Shop zu fahren. Nach Neuss. Und was war? Nix. Gab keinen Haribo-Shop. Nur eine Maoam-Fabrik.

Beim Suchen über Google habe ich dann diese Seite hier gefunden: Haribo-Shop in Neuss. Beim Suchen der Adresse über Tomtom dann folgende Entdeckung: Der Haribo-Shop muss umgezogen sein. Um exakt 900 Meter.

Ob Google diese Runde wirklich gewinnt: Ihr erfahrt es. Hier. Demnächst.

4 Antworten zu “Google vs. Tomtom”

  1. Hagersfield sagt:

    ach bring mir doch mal ein Kilo dieser dünnen Lakritzröllchen mit. Außen umhüllt mit Lakritz, innen drin Füllung aus Kokosraspelkram. Ist normalerweise Bestandteil in ColoRado, aber viel zu knapp!

  2. mark793 sagt:

    Ein Haribo-Shop in Neuss? Oje, vielleicht sollte ich ja doch wieder mit dem Rauchen anfangen, kommt vielleicht billiger auf Dauer. ;-)

  3. E-Heldin sagt:

    Erzähl bitte nicht, ob es sich lohnt, da einkaufen zu gehen! Wohne direkt um die Ecke und das wäre gar nicht gut für meinen unsportlichen Körper ;)

  4. petertuch sagt:

    Wir haben zwar keinen Tomtom, aber einen Falk. Und mit dem wollten wir in die Altstadt von Stralsund. Es ging durch viele auffallend dünn besiedelte Ex-DDR-Kopfsteinpflasterstraßen, bis es dann hieß: „Sie sind an Ihrem Ziel angekommen!“. Natürlich: keine Altstadt. Aber immerhin Stralsund. Und zwar genau die Juri-Gagarin-Schule. Danke, Falk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.