Was man so liest …

Heute wollte ich euch einmal meine Lieblingsgeschichten des Tages präsentieren.

Erstens: Der Wahrheitsgehalt ist mir wurscht, diese Geschichte hat einfach einen so hohen Unterhaltungswert, dass BILD von mir aus gerne ein bisschen getrickst haben darf.

britesexauto.jpg

Mein Lieblingssatz ist der letzte:

Den letzten Sex hatte Chris übrigens mit einem schwarzen 2.5-Liter-Jaguar X-Type – die elegante Wildkatze verführte ihn mit cremefarbenen Ledersitzen….

(Vielen Dank, Herr Tierpfleger!)

So. Durchatmen. Zweitens. „Aus voller Brust“ lautet der Titel und besonders schön ist die Betitelung der Bilderstrecke: „Die Hupenhits des Euterpop“. Da muss man auch erstmal drauf kommen.

hupenhits.jpg

Mannmannmann.

10 Antworten zu “Was man so liest …”

  1. Marian sagt:

    Ja, der Titel für die Bilderstrecke ist wirklich unglaublich kreativ…

  2. Mann² sagt:

    mich überrascht immer wieder womit du dich so beschäftigst. aber das ist natürlich auch der grund warum ich immer wieder herkomme.

  3. Hagersfield sagt:

    es gibt ja durchaus Autos mit Sex Appeal, etwa der Mercedes 300 SL Flügeltürer oder der Jaguar Mark 2. – Aber ein Peugeot 205, oder ein Range Rover? – Der arme Mann wurde als Kind wohl von Schrottautos mißbraucht …

  4. Mich erinnert das an einen Kommentar meines ehemaligen Chefs, der noch immer Chef von Franzi ist: Vollkommen gaga.

  5. Armin sagt:

    Unterhaltungswert bei der Britenstory stimmt schon – allerdings kursiert das Foto mit den Strapsen schon seit minnigens vier Jahren durchs Netz.

  6. …wieviele Männer dieses Bild wohl nachts im KOpf haben. Allein, sexy angezogen und ein warmer Auspuff!

  7. […] Angemessen entsetzt war ich angesichts Fräulein Bluhms Lesegewohnheiten. Jawohl! […]

  8. […] Angemessen entsetzt war ich angesichts Fräulein Bluhms Lesegewohnheiten. Jawohl! […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.