Zeitungslektüre in England

In der Sunday Times. Kommt wirklich nicht häufig vor, dass ich einer Beilage der eigentlichen Zeitung so viel Zeit opfere. Aber. Geradezu verschlungen habe ich „The Battle of Sexes„, einen sehr schönen Hintergrund zu US-Soldatinnen, die im Irak eingesetzt worden sind. Welche Folgen das haben kann, welchen Problemen, Demütigungen etc. sie tagtäglich ausgesetzt sind, kann man hier lesen. Ein Text, der mitnimmt.

###

Doch auch in der eigentlichen Ausgabe gab es ein Highlight, (das auch online zu lesen ist): „My 6-week journey to the land of thin„. Ähnlich, wenn auch anders bedrückend.

###

Und meine Lieblingstitelseite zur Entlassung der britischen Seeleute.


###

Sagt mir, was ihr wollt, aber dieses Cover muss erstmal eine deutsche Boulevard-Zeitung nachmachen!


###

Besonders schön übrigens auch: der Blick in die Presse von morgen in der Abendausgabe der Nachrichten. Titelschau. Kenn ich eigentlich nur aus den RBB-Nachrichten, allerdings beziehen die sich auf die Berliner Blätter. Warum gibt es das nicht (in dieser Ausführlichkeit) auch hier?

3 Antworten zu “Zeitungslektüre in England”

  1. Du kannst ja eine solche Presseschau einführen. Fände ich spannend.

  2. Anke sagt:

    Das Thema Frauen in der Army scheint gerade angesagt zu sein: Im New York Times Magazin und auf Salon.com waren vor kurzem auch Artikel zum Thema:

    http://www.nytimes.com/2007/03/18/magazine/18cover.html?ex=1176436800&en=7521f0af86807e9b&ei=5070

    http://www.salon.com/news/feature/2007/03/07/women_in_military/index.html

  3. […] Battle of the sexes Thousands of female US soldiers are suffering from post-traumatic stress disorder after serving in Iraq – having been bullied, harassed and even raped by their male colleagues. (via) (tags: the-times irak usa politik militaer soldaten soldatinnen vergewaltigung genderblog frauen frauenbild maenner maennerbild) […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.