Gedanken zur eventuellen Anschaffung eines Camcorders

Ich überlege, mich technisch besser auszurüsten. Einer der Hauptgründe dafür ist das wiederholte schlechte Feedback zur Tonqualität meiner kleinen Canon-Kamera, mit der ich meist „Franzis Früchte“ aufnehme. Die Idee: ein Camcorder. Die Umsetzung: Puh. Denn das Camcorder-Latein ist als Laie (Ja, das muss ich leider zugeben) nicht sooo leicht zu verstehen. Aber ein paar Dinge habe ich mittlerweile kapiert.

Als erstes muss man ja entscheiden, welches Speichermedium für mich das beste ist. Das Wichtigste dazu erfährt man beispielsweise hier. Doch da wird’s auch ganz schnell sehr speziell.

Vermutlich müsste ich mich für einen Mini-DV-Camcorder entscheiden. Wer weiß, was ich nochmal vorhabe. Allerdings denke ich, dass für meine Zwecke (auch wegen der leichten Überspielbarkeit) ein SD-Gerät völlig ausreicht. Recht hübsch und nicht schlecht klingt dabei dieses Exemplar. Nachteil: keine Möglichkeit, ein externes Mikro anzuschließen. Und dann offene Fragen, auf die ich alleine keine Antwort weiß: Wäre es damit eigentlich auch möglich, Sendungen wie D.F.T TV aufzunehmen? Oder bräuchte das Gerät dann eine so genannte Webcam-Funktionalität?

Und dann schwebt über allem auch noch der Preis: Denn für ein Gerät, dass ich vor allem zum Rumspielen und Ausprobieren nutzen will, sollte man keine Riesen-Summen ausgeben…

Deshalb nun die Frage an das große Publikum: Was würdet ihr empfehlen? Über reichlich Feedback würde ich mich sehr, sehr freuen.

5 Antworten zu “Gedanken zur eventuellen Anschaffung eines Camcorders”

  1. Christian sagt:

    Kleiner Tipp: kein HDTV

    Achte unbedingt auf das Aufnahmeformat, damit Du die Dateien problemlos auch auf nem Mac und ohne Spezialsoftware des Herstellers bearbeiten kannst.

    Mein Chef hat sich nach aufschwätzen Beratung durch MM-Mitarbeiter 2 HDTV-Camcorder gekauft. Und jetzt kann keiner die Videos bearbeiten, weil es für den Mac keine Software gibt und auf den Windowskisten die Software nicht laufen will.

    Ganz großes Kino, sag ich euch.

    Aber sowas passiert immer, wenn er lieber MM-Mitarbeietr fragt, als mich ;-)

  2. Auch wenn ich Sony nicht wirklich mag, muss ich sagen, dass einige Freunde von mir mit dem Sony DCR-PC330 zufrieden sind, jedenfalls sich nicht so aufgeregt haben, wie mit anderen Produkten
    gruss r.l

  3. DonDahlmann sagt:

    Ich empfehle in dieser Angelegenheit dringend Herrn Sixtus zu kontaktieren. Neulich mit ihm ein Bier trinken gewesen und danach war ich selber fast soweit mir eine Digicam zu kaufen, obwohl ich im Leben keine brauche.

  4. Spritkopf sagt:

    Hab mir vor zwei Monaten den Sony HC96E (für miniDV-Kassetten) gekauft. Hat AV-in, womit ich, wenn ich wollte, meine alten VHS-Kassetten direkt vom Videorekorder über FireWire auf PC überspielen könnte. Ein externes Mikro läßt sich ebenfalls anschließen. Es gibt sogar jemanden, der über das Ding bloggt: http://www.hc96.de

    Wenn Du willst, bringe ich es zum nächsten Stammtisch mit.

  5. Marlies sagt:

    Einen Camcorder mit SD würde ich dir nicht empfehlen – die Karten gehen teilweise ziemlich schnell kaputt . Ich hab inzwischen schon meine 4…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.