Barcelona (3)

Ich weiß wieder, warum ich kein WG-Mensch bin. Weil ich nämlich ein respektloser Mensch bin. Das musste ich mir zusammen mit meiner Gastgeberin nämlich heute morgen anhören. Wir seien respektlos, weil wir nicht auch noch den Tisch für die anderen gedeckt haben. In WGs muss man also davon ausgehen, dass alle gleichzeitig frühstücken wollen, obwohl sie kurz zuvor den Tisch mit ihren Notebooks zustellen. Seltsame Sitten.

Ansonsten kann ich gerade nicht mehr gehen. Selten haben mir meine Füße mehr wehgetan. Und das kam so: Morgens erst mit der Bahn zur Sagrada Familia (Eine Baustelle ist eine Baustelle), dann weiter zu diesem Parc Güell, wo sich ebenfalls Herr Gaudi hat austoben dürfen (voll, zu warm, weil plötzlich doch noch die Sonne herausgekommen ist, aber so richtig), dann wieder nach Süden, ausgestiegen an der „Diagonale“, um dann die Rambla de Catalunya (Mannmannmann, haben die hier viele Weltkulturerbes) runterzuschländern. Dann Hunger, zu den Markthallen, in einem Fresc Co. ziemlich gesund vollgefuttert. Kurzer Zwischenstopp, um die Einkäufe abzuladen (Warum musste ich Socken vergessen?, Schuhe). Weiter zum Parc de la Cuitadella, Fotosession beim Mammut, unzählige Gassen, irgendwann im gotischen Viertel und an der Kathedrale vorbei. Dort tanzenden Menschen zugeguckt. Nicht nur Alten, nein, auch ein Grüppchen Junger war dabei. Sah lustig aus. In Englisch versucht, herauszufinden, warum die da tanzen, knallhart abgeblitzt, solange die Gastgeberin genervt, für mich auf Spanisch zu fragen: Die treffen eigentlich jeden Samstag irgendwo zum Tanzen, diese Katalanen.

Dann weitere Gassen zum Placa de Catalunya in die U-Bahn zum Placa d’Espanya, um kitschiges Wasserkonzert anzugucken (Video folgt!).

Zurück. Und ins Bett.

2 Antworten zu “Barcelona (3)”

  1. Herr Paulsen sagt:

    Das müssen wir aber nächstes mal ein bißchen besser timen, ich habe gestern erst Barcelona verlassen. Kleiner Tipp zum Essen:

    sensationelle Tapas in sehr schönem Ambiente gibt es im

    Ciudad Condal
    Rambla de Catalunya, 18

    http://directorio.barcelona.com/link_details.php?n=112

  2. cdv! sagt:

    Konnte den Sinn der Reise nocht nicht erschließen. Erholung kann es nicht sein. Was aber dann?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.